Bundestagswahl

Wahl in Rheinland-Pfalz: Das sind die vorläufigen Ergebnisse

| Lesedauer: 2 Minuten
Bundestagswahl: Wie funktioniert unser Wahlsystem?

Bundestagswahl: Wie funktioniert unser Wahlsystem?

Am 26. September wird ein neuer Bundestag gewählt. Doch wie funktioniert unser Wahlsystem überhaupt? Was hat es mit Überhangmandaten oder der Fünf-Prozent-Hürde auf sich? AFPTV gibt Orientierungshilfe.

Beschreibung anzeigen

Berlin  Am 26. September wurde in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt. Hier sehen Sie, wie die Menschen in Rheinland-Pfalz gewählt haben.

  • Deutschland hat einen neuen Bundestag gewählt
  • Knapp drei Millionen Menschen waren in Rheinland-Pfalz zur Wahl aufgerufen
  • Hier finden Sie die vorläufigen Ergebnisse aus dem Bundesland

Knapp drei Millionen Wahlberechtigte konnten in Rheinland-Pfalz am 26. September bei der Bundestagswahl ihre Stimme abgeben. Es war bereits die zweite Wahl in diesem Jahr, im März wählten die Bürger und Bürgerinnen hier bereits einen neuen Landtag.

In insgesamt 15 Wahlkreisen konnten die Wähler und Wählerinnen ihre Kreuze setzen. Um 18.00 Uhr schlossen die Wahllokale in Rheinland-Pfalz. Hier finden Sie die Ergebnisse der Erststimmen:

Union SPD Grüne FDP AfD Linke Sonstige
29,5 30,0 10,6 8,3 8,8 3,6 9,1

Die Daten beziehen sich auf das vorläufige Ergebnis des Bundeswahlleiters. Alle Angaben in Prozent.

Und so gaben die Wahlberechtigten in Rheinland-Pfalz ihre Zweitstimmen ab:

Union SPD Grüne FDP AfD Linke Sonstige
24,7 29,4 12,6 11,7 9,2 3,3 9,2

Die Daten beziehen sich auf das vorläufige Ergebnis des Bundeswahlleiters. Alle Angaben in Prozent.

Die folgende interaktive Grafik zeigt, wie sich die Wählerstimmen bundesweit auf die Parteien verteilen.

Diese Parteien standen in Rheinland-Pfalz zur Wahl

Insgesamt hatten in Rheinland-Pfalz 20 Parteien eine Landesliste abgegeben und konnten damit gewählt werden.

  • Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • Alternative für Deutschland (AfD)
  • Freie Demokratische Partei (FDP)
  • Bündnis 90/Die Grünen
  • Die Linke
  • Freie Wähler
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)
  • Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)
  • Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
  • Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
  • V-Partei3 - Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer (V-Partei3)
  • Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)
  • Basisdemokratische Partei Deutschland (dieBasis)
  • DEMOKRATIE IN BEWEGUNG (DiB)
  • Liberal-Konservative Reformer (LKR)
  • Partei der Humanisten (Die Humanisten)
  • PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutzpartei)
  • Team Todenhöfer - Die Gerechtigkeitspartei (Team Todenhöfer)
  • Volt Deutschland (Volt)

Die Spitzenkandidaten und -kandidatinnen in Rheinland-Pfalz

Auf dem ersten Listenplatz der CDU in Rheinland-Pfalz stand die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner aus dem Wahlkreis Kreuznach. Für die SPD trat Thomas Hitschler (Südpfalz) an, für die AfD Sebastian Münzenmaier (Mainz) und für die FDP Volker Wissing (Südpfalz). Die Grünen stellten Tabea Rößner (Mainz) auf, die Linke Alexander Ulrich (Kaiserslautern).

In manchen Kommunen in Rheinland-Pfalz wurde am Sonntag nicht nur der Bundestag gewählt, gleichzeitig standen auch noch Bürgermeister- und Landratswahlen an. So wurde beispielsweise im Kreis Trier-Saarburg ein neuer Landrat gewählt, genauso auch im Kreis Pitburg-Prüm.

Bundestagswahl 2017: Ergebnisse

Mit 35,9 Prozent der Zweitstimmen lag die CDU bei der Bundestagswahl 2017 in Rheinland-Pfalz deutlich vorn. Auf Platz zwei folgte die SPD. Die Ergebnisse von vor fünf Jahren im Überblick:

CDU SPD AfD FDP Grüne Die Linke Sonstige
35,9 % 24,1 % 11,2 % 10,4 % 7,6 % 6,8 % 3,9 %

(csr/fmg)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Politik

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben