Polizei

Raubversuche mit Sprengstoff: Polizei Bochum nimmt Mann fest

Bei einem Einsatz in Bochum-Gerthe wurde ein 20-Jähriger verhaftet, der unter anderem versucht haben soll, im Ruhrpark einen Geldautomaten durch Einleitung und Zündung von Gas zu sprengen. Es wurde Haftbefehl erlassen.

Bei einem Einsatz in Bochum-Gerthe wurde ein 20-Jähriger verhaftet, der unter anderem versucht haben soll, im Ruhrpark einen Geldautomaten durch Einleitung und Zündung von Gas zu sprengen. Es wurde Haftbefehl erlassen.

Foto: KDF-TV & Picture Germany

Bochum.  Die Polizei Bochum hat einen Mann verhaftet, der im Ruhrpark versucht haben soll, einen Geldautomaten zu sprengen. Es wurde Haftbefehl erlassen.

Die Polizei Bochum hat am Freitag (10. Juli) einen Tatverdächtigen (20) festgenommen, der unter anderem versucht haben soll, Auf Antrag der Bochumer Staatsanwaltschaft hat das Bochumer Amtsgericht einen Haftbefehl gegen den 20-Jährigen erlassen, so die Polizei. Die Ermittlungen bezüglich eines zweiten Tatverdächtigen dauern an.

Duo wird insgesamt dreier Taten im Bochumer Ruhrpark verdächtigt

Nach intensiver Suche konnten die Ermittler den 20-Jährigen in einer Wohnung in Gerthe festnehmen. Er und ein weiterer Mann werden neben der Sprengung des Geldautomaten noch zweier weiterer Taten verdächtigt. So soll das Duo außerdem versucht haben, das Schaufenster eines Juwelier einzuschlagen und erneut den Geldautomaten zu sprengen, wobei sie allerdings gestört wurden.

Weitere Nachrichten aus Bochum gibt es hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben