Corona-Pandemie

Corona in den Niederlanden - Inzidenzwert sinkt auf 79,1

Corona Langzeitperspektive: Impfung und Antikörper schützen nicht ewig

Corona Langzeitperspektive: Impfung und Antikörper schützen nicht ewig

Da Genesene und Geimpfte nun mehr Freiheiten in der Pandemie erhalten, stellt sich die Frage nach der Dauer der Immunität gegen Sars-Cov-2. Was dazu bereits bekannt ist, erklärt dieses Video.

Beschreibung anzeigen

Aus den Niederlanden.  Die Corona-Lage in den Niederlanden entspannt sich weiter: Sieben-Tage-Inzidenz im Nachbarland sinkt auf 79,1 - Zahl der Todesfälle gestiegen.

  • In den Niederlanden ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen in der vergangenen Woche gesunken.
  • Die Sieben-Tage-Inzidenz in den Niederlanden liegt wieder über dem Wert von Nordrhein-Westfalen.
  • Die wichtigsten Zahlen zur Corona-Lage im NRW-Nachbarland im Überblick.

In den Niederlanden ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen in der vergangenen Woche gesunken. Das teilte das zuständige niederländische Institut für Gesundheit und Umwelt (RIVM) am Dienstag (21. September) mit. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 79,1.

Vom 14. August bis 21. September registrierte das Nachbarland von NRW insgesamt 13.347 neue Fälle, in der Woche zuvor waren es 15.976. Den Angaben zufolge gab es 45 neue Corona-Todesfälle - das sind zehn mehr als in der Vorwoche.

Die Zahl der Krankenhausaufnahmen ist laut Angaben des RIVM ebenfalls gesunken. Es kamen 66 Menschen wegen einer Covid-19-Infektion auf die Intensivstationen niederländischer Krankenhäuser, in der Vorwoche waren es noch 80.

Corona in den Niederlanden: Fälle pro 100.000 Einwohner

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nach Angaben des RIVM am Dienstag (21. September) bei 79,1 (Vorwoche: 93,7). Zum Vergleich: Für NRW vermeldete das RKI am Dienstag eine Sieben-Tage-Inzidenz von 69,0 (Stand 21. September). Der Wert für ganz Deutschland liegt bei 68,5.

Diese niederländischen Regionen sind am stärksten betroffen

Bei den Neuinfektionen gibt es größere regionale Unterschiede. Besonders hoch sind die Werte noch hier:

  • Friesland (108,8)
  • Haaglanden (111,9)
  • Rotterdam-Rijnmond (126,3)
  • Hollands-Midden (108,4)

Niederlande stufen Deutschland hoch

Das Nachbarland von NRW gilt derzeit nicht mehr als Hochrisikogebiet. Damit entfallen die Melde- und Quarantänepflicht bei der Rückreise nach NRW.

Unterdessen haben die Niederlande Deutschalnd aufgrund der steigenden Infektionszahlen hochgestuft. Welche Einreiseregeln gelten, .

Corona in den Niederlanden: Weitere Informationen

(red./dpa)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Niederlande

Leserkommentare (4) Kommentar schreiben