Corona-Pandemie

Niederlande: Reisen im eigenen Land werden immer beliebter

Im niederländischen Zandvoort hat die Urlaubssaison bereits begonnen.

Im niederländischen Zandvoort hat die Urlaubssaison bereits begonnen.

Foto: Remko De Waal / AFP

Aus den Niederlanden.  Immer mehr Niederländer machen wegen der Pandemie Urlaub zu Hause. Gleichzeitig werden die Niederlande wieder beliebter bei deutschen Reisenden.

Während der Corona-Pandemie ist Urlaub im eigenen Land beliebter geworden – auch bei den Menschen in den Niederlanden. Das haben jüngst Umfragen des sogenannten „Vakantiemonitor“ – Ferienmonitor – des Niederländischen Büros für Tourismus und Convention (NBTC) und der Royal Schiphol Group ergeben.

Die repräsentative Umfrage befasst sich mit dem Einfluss der Coronavirus-Pandemie auf das Reiseverhalten von Touristen aus den Niederlanden, Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den USA und China. Denn drei Viertel der ausländischen Gäste kommt jährlich aus diesen Ländern in die Niederlande.

Menschen in den Niederlanden machen lieber zu Hause Urlaub

„Im Vergleich zu der ersten Umfrage ist die Anzahl der Urlaubspläne für das eigene Land gestiegen. Das gilt für Deutsche, Belgier und Briten. Wir merken, dass Menschen noch zurückhaltend sind und in den Ferien lieber zu Hause bleiben“, so Jos Vranken vom NBTC. Das betreffe vor allem Familien mit Kindern.

Die beliebtesten Urlaubsregionen sind nach Angaben des NBTC derzeit Drenthe, Gelderland und Friesland. Unter den niederländischen Urlaubern, die trotz Corona eine Reise ins Ausland antreten, sind den Angaben zufolge Spanien, Deutschland und Frankreich die beliebtesten Destinationen.

70 Prozent der befragten Menschen in den Niederlanden gaben an, überfüllte touristische Orte zu meiden. Rund 60 Prozent sagten, mit Touristen in der Umgebung vorsichtiger umgehen zu wollen. „Die Botschaft der Regierung, Abstand zu halten, scheint anzukommen“, sagt Jos Vranken. „Die Resultate zeigen, dass viele Menschen überfüllte Orte als unsicher wahrnehmen.“

Unter dem Motto „Hier moet je zijn – Hier sollst du sein“, will das NBTC Urlauber in den Niederlanden dazu ermutigen, überfüllte Plätze zu meiden und die eher unbekannten Ecken des Landes zu erkunden. „Man muss nicht immer nach ‘dort’, denn man findet auch alles ‘hier’“, so Jos Vranken.

Immer mehr Nachbarn kommen wieder in die Niederlande

Rund 60 Prozent der Befragten hätten den Angaben zufolge Urlaubspläne für dieses Jahr, wie schon bei der ersten Umfrage von Ende Mai zuvor. Insgesamt sei die Niederlande als Urlaubsland beliebter geworden, heißt es seitens des NBTC. Vor allem bei den Nachbarn aus Deutschland und Belgien, aber auch bei Reisenden aus Großbritannien.

„Wir sehen, dass Deutsche, Belgier und Britten zunehmend wieder Urlaubspläne für die Niederlande in diesem Jahr haben“, so Jos Vranken. „Ein Urlaub im eigenen Land oder Nachbarland wie den Niederlanden wird möglicherweise als eine sichere Option gesehen.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben