Verkehrsunfall

Düren: Notarztwagen überschlägt sich nach Crash an Kreuzung

Der Wagen war nach dem Unfall auf dem Dach liegen geblieben.

Der Wagen war nach dem Unfall auf dem Dach liegen geblieben.

Foto: Feuerwehr Düren

Düren.  Ein Notarztfahrzeug bleibt nach einem Zusammenstoß auf dem Dach liegen. Insgesamt vier Menschen werden bei dem Unfall in Düren leicht verletzt.

Bei einem Zusammenprall an einer Kreuzung in Düren hat sich am Donnerstagnachmittag ein Notarztfahrzeug überschlagen. Es blieb auf dem Dach liegen. Alle Insassen konnten sich aber selbst befreien, wie die Feuerwehr Düren mitteilte. Drei der Rettungskräfte wurden verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Warum es zu dem Zusammenstoß des Fahrzeugs mit einem SUV kam, ist noch unklar.

Der 43-jährige Fahrer des Notarztwagens war nach Polizeiangaben auf dem Weg zu einem Einsatz bei Rotlicht in die Kreuzung gefahren und mit dem Wagen eines 64-Jährigen zusammengestoßen. Danach prallte das Fahrzeug noch gegen einen Kleintransporter.

Bei dem Unfall wurden neben dem Fahrer des Notarztwagens die 36-jährige Notärztin, eine 23-jährige Praktikantin sowie der 64-jährige Pkw-Fahrer leicht verletzt. Sie wurden ambulant in Krankenhäusern behandelt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 55.000 Euro. (dpa/red)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben