Extra Drei

Coldbrew im Tiny House

cornelia färber cornelia Färber    

cornelia färber cornelia Färber    

Seit 1991 sammelt das Institut für Deutsche Sprache neue Wortschöpfungen. Manchmal verbirgt sich hinter einem neuen Namen aber Altbekanntes.

Feierabend am Freitag, meinem ganz persönlichen Welterschöpfungstag*: Also raus aus der destroyed Jeans* und rein in die Jogginghose, um mit einem Gläschen Coldbrew* zuzusehen, wie der Topf mit den Zudeln* auf dem Herd Fahrt gewinnt und auch die Flowersprouts* vor sich hinköcheln.

Zu meiner persönlichen Erbauung poste ich ein Meme* mit dem possierlichen Duckface* unserer Hauskatze, der gerade jemand auf den Schwanz getreten hat, und freue mich über den Candystorm* auf Facebook.

Und wenn Sie jetzt denken, ich bin verrückt geworden, dann wenden Sie sich bitte an das Institut für Deutsche Sprache, die dem Neologismen-Wörterbuch 51 neue Wortschöpfungen aus dem Jahr 2018 hinzugefügt hat, die Eingang in den allgemeinen Sprachgebrauch gefunden haben.

Neu? So wie „Tiny House“ etwa? Das bezeichnet ein mobiles Mini-Haus, mit dem man Baukosten, Strom, Heizung und Ressourcen sparen kann.

Ich nenn’ das Camping...


*Welterschöpfungstag=natürliche Ressourcen aufgebraucht
*Destroyed Jeans=mit Löchern
*Coldbrew=kalter Kaffee
*Zudeln=Nudeln aus Zucchini
*Flowersprouts=Kreuzung aus Grün- und Rosenkohl
*Meme=lustiges Foto
*Duckface=eine Schnute ziehen
*Candystorm=Gegenteil von Shitstorm

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben