Extra Drei

Wir sind ganz schön jeck!

   

Foto: Thomas Plaßmann

    Foto: Thomas Plaßmann

Beim Rosenmontagszug 2018 wird erstmals ein NRZ-Wagen mitrollen. Jacques Tilly will ihn für uns bauen. Aber wie nur soll der Wagen aussehen?

Gehören Sie, verehrter Leser und verehrte Leserin, auch zu den fröhlichen Rheinländern, die jetzt schon durch die Sohlen ihrer Schuhe das leichte Beben tief im Boden wahrnehmen können? Ja, Hoppeditz wälzt sich schon unruhig in seinem Grab. Nicht mehr lange bis zum 11. 11., 11.11 Uhr.

Oder gehören Sie zu denen, die sich in der Zeit von Altweiber bis Veilchendienstag am liebsten im Sauerland aufhalten? Dann sollten Sie an dieser Stelle mit dem Lesen aufhören.

Im Düsseldorfer Rosenmontagszug wird diesmal ein NRZ-Wagen mitrollen. Ist ja klar, dass da auch Leser mitfahren können. Bisher sei nur so viel verraten: Der berühmte Wagenbaumeister Jacques Tilly übernimmt die Gestaltung. Und wir überlegen nun mit ihm gemeinsam, wie dieser Wagen aussehen könnte.

Für eine ganz andere Zeitung, der wir uns in freundschaftlichem Wettbewerb verbunden fühlen, hat Tilly vor ein paar Jahren mal einen Wagen gebaut, auf dem hässliche Spinnen zu sehen waren. „Fake News“ stand auf deren Rücken. Und mit der zusammengerollten Zeitung wurde den gefälschten Nachrichten der Garaus gemacht. Lustig. Und wie wird wohl der NRZ-Wagen aussehen?

Klar ist: Unser Motiv soll sich ums Thema Medien, Zeitung und E-Paper drehen. Vielleicht haben Sie ja eine Idee, liebe jecke Leser? Dann mailen Sie mir doch bitte bis zum 11. 10. an p.toussaint@nrz.de, Betreff – na was wohl: Helau!

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik