Nahverkehr

Bahnsperrung in den Osterferien: Mehr Verspätungen für Pendler

Der U-Bahnhof Hauptbahnhof wird in den Osterferien besonders begehrt sein,  weil viele Fahrgäste auf die U11, U17 und U18 ausweichen sollen.

Der U-Bahnhof Hauptbahnhof wird in den Osterferien besonders begehrt sein, weil viele Fahrgäste auf die U11, U17 und U18 ausweichen sollen.

Foto: Knut Vahlensieck

Essen.   Politiker befürchten Engpässe während der Sperrung der Bahnstrecke zwischen Essen und Duisburg. Fahrgastverband rät, über Altenessen zu fahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Sperrung der Eisenbahnstrecke zwischen Essen und Duisburg während der Osterferien könnte zu chaotischen Zuständen im Nahverkehr führen. Das befürchtet Rolf Fliß, Verkehrsexperte der Grünen-Ratsfraktion. Er fragt sich, ob zwei Pendelbusse pro ausgefallener Bahn ausreichen werden und fordert mehr Zugverbindungen über die Ausweichstrecke Altenessen und Gelsenkirchen. Bedenken kommen auch aus der SPD. Ratsherr Wolfgang Weber glaubt, dass es zu längeren Verspätungen im Pendelbus-Verkehr zwischen Essen und Duisburg kommen wird, vor allem weil die A 40 während der Rush-Hour oft verstopft ist.

Zugstrecke zwischen Essen und Duisburg gesperrt

Die Zugstrecke Essen-Duisburg wird wegen dringender Bauarbeiten vom 23. März bis 9. April komplett gesperrt. Es fahren auch keine Regional- und S-Bahnen. Die Linien RE1 und RE6 werden über Altenessen und Gelsenkirchen umgeleitet. Die Züge der RE 2 und RE11 zwischen den Hauptbahnhöfen Düsseldorf und Essen fallen aus. Für die gestrichenen S-Bahn-Verbindungen S1 (nach Duisburg), S3 (nach Oberhausen) und S9 (nach Bottrop) werden Ersatzbusse angeboten. Für die Regionallinien fahren Schnellbusse über die A40 zwischen Essen und Duisburg.

Verärgert zeigte sich Rolf Fliß darüber, dass die mögliche Alternativstrecke nach Düsseldorf über die S-Bahn-Linie S6 wegen der Bergbauschäden weiter gesperrt ist. „Man hätte alles daran setzen müssen, dass die Strecke bis zu den Osterferien wieder freigegeben wird.“ In diese Kerbe schlägt auch der Linken-Ratsherr Wolfgang Freye: „Ich sehe das sehr problematisch, wie das alles ohne die S6 funktionieren soll.“ Die DB hätte dafür sorgen müssen, dass wenigstens eine der beiden Routen zwischen Düsseldorf und Essen in Betrieb bleibt.

Beste Verbindung über Bahnhof Altenessen

Der Fahrgastverband Pro Bahn betont: „Die Essener werden sich Richtung Westen umorientieren müssen“, so Sprecher Lothar Ebbers. Auch er glaubt, dass die Pendelbusse für die Fahrt zwischen Essen und Duisburg deutlich länger brauchen. „Ich kann nur jedem raten, über Altenessen zu fahren, wenn man Richtung Duisburg und Düsseldorf will. Dort fahren die Regionalzüge RE1, RE3 und RE6.“ Vom Essener Hauptbahnhof geht es am schnellsten mit der U11 und U17. „Mit der U-Bahn sind sie in acht Minuten in Altenessen.“

Für die Strecke nach Mülheim empfiehlt der Fahrgastverband die U-Bahn Linie U 18. Die sei schneller als der Bus. Damit es nicht zu eng in der Bahn wird, wird die U18 während der Ferien werktags in Doppeltraktion (zwei Wagen) fahren. Viel mehr könne man der DB nicht bieten, sagte Ruhrbahn-Sprecherin Sylvia Neumann. Zusätzliche Fahrten sind nicht möglich. „Dafür fehlen uns die Fahrzeuge und das Personal.“

Die Deutsche Bahn gibt sich optimistisch. Es werde sich alles wohl „schnell einspielen“, heißt es. Wenn nicht? „Dann steuern wir nach“, so ein Sprecher. Wolfgang Weber (SPD) will schon vorher in den VRR-Gremien nachhaken. „Wichtig ist auch, dass die Fahrgäste gut informiert werden.“

>>18 ZUSÄTZLICHE BUS-ABFAHRTEN AM HAUPTBAHNHOF

Der Essener Hauptbahnhof ist Dreh- und Angelpunkt für den Schienenersatzverkehr. Von dort aus fahren stündlich mehr als 18 Pendelbusse nach Mülheim und weiter nach Duisburg sowie nach Oberhausen und Bottrop. Nachts pendeln Busse zum Bahnhof Altenessen.

Insgesamt sind 50 zusätzliche Busse im Einsatz.

Die Deutsche Bahn wird „Lotsen“ in der Hauptbahnhofshalle einsetzen, die die Fahrgäste während der Osterferien über die Sperrungen und alternative Verbindungen informieren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben