Feuerwehr-Einsatz

ABC-Alarm nach Vorfall in Chemieunterricht - Schule geräumt

Bei einem Zwischenfall im Chemieunterricht in einer Schule in Halver hat es am Mittwochmorgen offenbar eine ungeplante Reaktion oder einen Austritt von Chemikalien gegeben, wonach 30 Schüler über Augenreizungen und Atembeschwerden klagten.

Bei einem Zwischenfall im Chemieunterricht in einer Schule in Halver hat es am Mittwochmorgen offenbar eine ungeplante Reaktion oder einen Austritt von Chemikalien gegeben, wonach 30 Schüler über Augenreizungen und Atembeschwerden klagten.

Foto: Markus Kluemper / dpa

Halver.  Offenbar gab es eine ungeplante Reaktion oder einen Austritt von Chemikalien. Eine Schule im Märkischen Kreis musste geräumt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach einem Zwischenfall im Chemieunterricht in einer Schule in Halver im Märkischen Kreis ist am Mittwochvormittag ABC-Alarm ausgelöst worden. Die Schule wurde nach Polizeiangaben geräumt. Offenbar gab es eine ungeplante Reaktion oder einen Austritt von Chemikalien.

Der Polizei zufolge wurden von 30 betroffenen Schülern sieben leicht verletzt. Sie klagten über Augenreizungen und Atembeschwerden, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Das Internetportal „come-on.de“ hatte zuvor berichtet. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben