Kapitalschaden

Betrunkener unter Drogeneinfluss versucht sich als Busfahrer

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Löhne.   Mit einem gestohlenen Gelenkbus hat ein junger Mann in Löhn eine ganze Reihe von Unfällen gebaut - bevor er von der Polizei festgenommen wurde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Da kommt eine schöne Latte an Anzeigen auf einen jungen Mann in Löhne (Kreis Herford) zu: Er hat nämlich reichlich betrunken und unter Drogeneinfluss einen Gelenkbus gestohlen - und sich ans Steuer gesetzt. Bereits beim Ausparken fuhr der 21-Jährige gegen einen anderen stehenden Bus und beschädigte diesen. Wenig später kam er von der Fahrbahn ab und touchierte einen Betonpfeiler und ein Verkehrszeichen, wie die Polizei mitteilte. Als er versuchte, mit dem beschädigten Gelenkbus zu wenden, wurde er von Zeugen beobachtet, die sich bei der Polizei meldeten.

Der 21-Jährige habe noch versucht, zu Fuß durch anliegende Gärten zu fliehen, konnte aber festgenommen werden. Die Polizei stellte dann fest, dass er unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand - und Gegenstände bei sich führte, die er wohl von einem anderen Diebstahl erbeutete. Mit der Bus-„Spritztour“, verursachte er einen Sachschaden von 13.500 Euro.

Laut Polizei hatte sich der Schlüssel des Busses im Fahrzeug befunden. Einen Busführerschein besitzt der Mann nicht. Den Rest der Nacht verbrachte er im Polizeigewahrsam. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben