Kriminalstatistik

Bundeskriminalamt: Deutlich weniger Auto-Diebstähle in NRW

Laut dem Bundeskriminalamt sind in NRW im vergangenen Jahr deutlich weniger Autos gestohlen worden.

Laut dem Bundeskriminalamt sind in NRW im vergangenen Jahr deutlich weniger Autos gestohlen worden.

Foto: Axel Heimken / dpa

NRW.  In Nordrhein-Westfalen sind im vergangenen Jahr deutlich weniger Autos gestohlen worden. Dennoch liegt das Land über dem Bundesdurchschnitt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In Nordrhein-Westfalen sind im vergangenen Jahr deutlich weniger Autos gestohlen worden als noch 2017. Das geht aus einem aktuellen Lagebild des Bundeskriminalamts hervor.

Im Jahr 2018 verschwanden in NRW 3910 Autos. Ein Jahr zuvor waren es 4250 Wagen. Das bedeutet einen Rückgang von acht Prozent. Noch stärker rückläufig waren die Autodiebstähle jedoch bundesweit: Hier wird ein Rücklauf von 12,7 Prozent verzeichnet.

Auto-Diebstähle: NRW liegt leicht über dem Bundesdurchschnitt

Nordrhein-Westfalen liegt bei Autodiebstählen leicht über dem Bundesdurchschnitt: Während deutschlandweit von 100.000 zugelassenen Wagen im vergangenen Jahr 35 verschwanden, waren es in NRW 39, berichtet das Bundeskriminalamt. (dpa)

Lesen Sie dazu:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben