CHE Ranking

Hochschulranking in NRW: Welche Uni hat wo die Nase vorn?

Lesedauer: 7 Minuten
Welche Uni ist für welches Fach die beste? Das CHE Hochschulranking hat mit 120.000 Studierenden gesprochen. An der Ruhr-Uni Bochum loben die Studentinnen und Studenten die sehr gute Unterstützung zum Studienstart.

Welche Uni ist für welches Fach die beste? Das CHE Hochschulranking hat mit 120.000 Studierenden gesprochen. An der Ruhr-Uni Bochum loben die Studentinnen und Studenten die sehr gute Unterstützung zum Studienstart.

Foto: Olaf Ziegler / FUNKE Foto Services

Essen.  Welche Uni in der Region hat in welchem Fach die Nase vorn? Das CHE Hochschulranking hat über 120.000 Studierende befragt. Die Ergebnisse:

Welche Hochschule ist für welches Fach die beste? Wo kann ich mit guter Betreuung mein Wunschfach studieren? Das CHE Hochschulranking – veröffentlicht im ZEIT Studienführer 2021/22 sowie auf ZEIT CAMPUS online – versucht jedes Jahr auf diese und weitere Fragen eine Antwort zu geben. Welche Unis haben also in der Region die Nase vorn? Hier gibt es die Liste:

Hochschulranking in NRW: So schneiden die Unis der Region ab

Hochschulen in der Region Rhein-Ruhr bieten in den aktuell untersuchten Fächern ihren Studienanfängerinnen und Studienanfängern umfangreiche Orientierungshilfen und gute Informationen zum Start und im ersten Jahr. Sie weisen ein breites Studienangebot auf und bekommen vielfach von ihren jetzigen Studierenden sehr gute Bewertungen. In diesem Jahr wurden die folgende Fächer untersucht. Für das Ranking wurden rund 120.000 Studierende befragt.

  • Biochemie
  • Biologie / Biowissenschaften
  • Chemie
  • Geografie
  • Geowissenschaften
  • Informatik
  • Mathematik
  • Medizin
  • Pflegewissenschaft
  • Pharmazie
  • Physik
  • Politikwissenschaft
  • Sport / Sportwissenschaft
  • Zahnmedizin

RWTH Aachen: In allen aktuell untersuchten Fächern bekommen die Studienanfänger- und anfängerinnen eine sehr gute Unterstützung am Studienanfang. Besonders zufrieden mit der allgemeinen Studiensituation sind die Studierenden in den Fächern: Chemie, Informatik und Medizin. Medizin- und Informatik-Studierende bewerten sehr viele Kriterien sehr gut: Betreuung, Unterstützung im Studium, Lehrangebot, Wissenschaftsbezug, Angebote zur Berufsorientierung und Unterstützung im Auslandsstudium sowie Ausstattungsmerkmale wie Räume, Bibliotheksausstattung und IT-Infrastruktur oder Skills-Labs in der Medizin. Auch in der Forschung kann die RWTH punkten.

>> Lesen Sie hier: Ruhr-Uni Bochum: Warum sollte ich an der RUB studieren?

Die Ruhr-Uni Bochum bietet in allen aktuell untersuchten Fächern eine sehr gute Unterstützung am Studienanfang. Besonders viele sehr gute Bewertungen bekommt die Universität im Fach Sport / Sportwissenschaft. Physik-Studierende bewerten auch die Unterstützung für ein Auslandsstudium sehr gut und Chemie-Studierende die Vermittlung fachwissenschaftlicher Kompetenzen. Das Lehrangebot kommt bei den Politik- Sozialwissenschaft-Studierenden sehr gut an.

An der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn sind die Studierenden in den Fächern Geografie und Mathematik sehr zufrieden mit der allgemeinen Studiensituation und bewerten in beiden Fächern das Lehrangebot sowie den Wissenschaftsbezug sehr gut. Die Geografie-Studierenden loben darüber hinaus die Prüfungen und die Unterstützung für ein Auslandsstudium. Mehrfach sehr gute Bewertungen bekommen die Fächer Geowissenschaften, das Fach Chemie, die Fächer Medizin und Pharmazie und das Fach Physik.

Hochschulranking in NRW: Welche Uni hat die Nase vorn?

TU Dortmund: Die Universität bekommt mehrfach sehr gute Bewertungen von ihren Studierenden: Sehr zufrieden mit der allgemeinen Studiensituation sind die Chemie- und die Physik-Studierenden, sie loben zudem die Unterstützung im Studium und die Studienorganisation. Im Fach Informatik wird die IT-Infrastruktur und die Ausstattung der Arbeitsplätze gelobt, im Fach Mathematik die Studienorganisation. In fast allen Fächern ist eine sehr gute Unterstützung am Studienanfang gegeben.

>> Lesen Sie hier: Uni Duisburg-Essen: Präsenzprüfungen trotz hoher Inzidenz

Uni Duisburg-Essen am Campus Duisburg: Betreuung, Lehrangebot, Studienorganisation und Unterstützung im Auslandsstudium sowie Ausstattungsmerkmale wie Räume, Bibliotheksausstattung punkten hier. Sie bekommen ebenso wie Informatik- und Politik- / Sozialwissenschaften-Studierende eine sehr gute Unterstützung am Studienanfang.

Uni Duisburg-Essen am Campus Essen: Die Universität bieten alle aktuell untersuchten Fächer eine sehr gute Unterstützung am Studienanfang. Die Chemie-Studierenden sind sehr zufrieden mit der allgemeinen Studiensituation. Mathematik-Studierende sind sehr zufrieden mit der Studienorganisation und loben die Bibliotheksausstattung. Das Fach Medizin punktet in der Forschung mit den Zitationen pro Publikation und den Habilitationen. Im Fach Sport / Sportwissenschaft bewerten die Studierenden die Betreuung und die Unterstützung im Studium sehr gut.

Hochschulranking in NRW: Die Vorzüge der Heinrich-Heine-Uni in Düsseldorf

An der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bewerten die Biologie / Biowissenschaften- Studierenden die Vermittlung fachwissenschaftlicher und fachübergreifender Kompetenzen sehr gut. Die Studienorganisation ist in den Fächern Chemie und Mathematik sehr gut. Im Fach Medizin wird die Verzahnung der Vorklinik mit der Klinik sehr gelobt und in Politik- / Sozialwissenschaften der Wissenschaftsbezug.

Die Sporthochschule Köln bekommt mehrfach sehr gute Bewertungen von ihren Studierenden. Sie sind sehr zufrieden mit der allgemeinen Studiensituation. Sie zeigt sich zudem sehr forschungsstark: Die Spitzengruppe wird in der Forschung, bei den Promotionen sowie bei den Veröffentlichungen pro ProfessorIn erreicht.

>> Lesen Sie hier: Warum sollte ich an der TU Dortmund studieren?

An der Universität Köln wird die Spitzengruppe im Fach Medizin in der Forschung, bei den Veröffentlichungen und den Promotionen pro ProfessorIn erreicht und im Fach Geografie mit den Veröffentlichungen pro WissenschaftlerIn. Das Fach Geografie weist eine sehr hohe Forschungsreputation auf.

Die Uni Witten/Herdecke (UW/H) erreicht mehrfach die Spitzengruppe bei den Urteilen der Medizin- und Zahnmedizin-Studierenden und bietet zudem eine sehr gute Unterstützung am Studienanfang. Im Fach Medizin darüber hinaus die Betreuung, den Wissenschaftsbezug, die Betreuung im PatientInnen-Unterricht und die gelungene Verzahnung Vorklinik-Klinik.

Hochschulranking in NRW: Wuppertal punktet im Fach Chemie

Besonders im Fach Chemie überzeugt die Bergische Universität Wuppertal die Studierenden. Gelobt werden die Studienorganisation, die Laborpraktika sowie die Vermittlung fachwissenschaftlicher und methodischer Kompetenzen. Sie bekommen eine sehr gute Unterstützung am Studienanfang, ebenso Mathematik- und Physik-Studierende.

An der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist in vielen Fächern die Unterstützung am Studienanfang sehr gut. Die Studierenden in den Fächern Mathematik, Medizin und Politik- / Sozialwissenschaften sind sehr zufrieden mit der allgemeinen Studiensituation, der Studienorganisation und dem Lehrangebot. Besonders das Fach Medizin weist sehr viele Spitzenplatzierungen auf, die Erfolgsquote des ersten Abschnitts der Medizinischen Prüfung (M1) zeigt sich dementsprechend hoch. Das Fach Mathematik punktet bei den Studierenden auch beim Kriterium Prüfungen und erreicht bei den Forschungsgeldern pro WissenschaftlerIn die Spitzengruppe. In Biologie / Biowissenschaften werden die Exkursionen, die Vermittlung fachwissenschaftlicher und fachübergreifender Kompetenzen sowie die sehr gute Unterstützung für ein Auslandsstudium von den Studierenden gelobt. Das Fach Geowissenschaften glänzt bei den Veröffentlichungen pro WissenschaftlerIn. Physik-Studierende loben die Studienorganisation und die Bibliotheksausstattung. Sport- / Sportwissenschaft-Studierende bewerten die Räume sehr gut und das Fach erreicht darüber hinaus die Spitzengruppe bei den Veröffentlichungen pro ProfessorIn. Zahnmedizin-Studierende sind sehr zufrieden mit der Studienorganisation und der Anzahl und Ausstattung der Simulationsplätze.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Rhein und Ruhr

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben