Förderung

NRW fördert Öffnung von Bibliotheken am Sonntag

Das Land möchte die Sonntagsöffnung von Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen fördern und hat ein Millionenpaket geschnürt.

Das Land möchte die Sonntagsöffnung von Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen fördern und hat ein Millionenpaket geschnürt.

Foto: Martin Schutt / dpa

Düsseldorf.  Die Sonntagsöffnung von öffentlichen Bibliotheken soll weiter gefördert werden. Dafür will das Land NRW 1,2 Millionen Euro ausgeben.

Zur Unterstützung von Bibliotheken bei der Öffnung an Sonntagen will das Land 1,2 Millionen Euro ausgeben. Dabei gehe es um Konzepte und den Ausbau von Personal für den zusätzlichen Öffnungstag, erklärte das Kulturministerium an Freitag in Düsseldorf.

Mit einer Gesetzesänderung hatte der NRW-Landtag die Sonntagsöffnung ermöglicht. Dadurch sollen unter anderem Familien mehr Gelegenheiten zu einem gemeinsamen Besuch in der Bücherei bekommen.

Bibliotheken als Kultureinrichtung

Öffentliche Bibliotheken gehören neben Museen, Theatern und Kinos zu den Kultureinrichtungen mit den höchsten Besucherzahlen. Bereits bestehende Angebote werden nach Angaben des Bibliotheken-Verbandes gut angenommen. (dpa)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben