Karneval

Sehnsucht nach dem Karnevalsflirt? Wo's im Netz Hilfe gibt

Ob gebützt oder nicht, so manch ein Gesprächspartner blieb über Karneval im Gedächtnis. aber nicht immer ist klar, wer diese Person war. Für manche Karnevalisten beginnt so eine Suche im Internet.

Foto: dpa

Ob gebützt oder nicht, so manch ein Gesprächspartner blieb über Karneval im Gedächtnis. aber nicht immer ist klar, wer diese Person war. Für manche Karnevalisten beginnt so eine Suche im Internet.

Bochum/Duisburg.  Beim Karneval kennengelernt und dann doch wieder aus den Augen verloren. Im Internet beginnt die Suche nach den frischen Bekanntschaften.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwischen Kamelle in die Menge werfen, ausgelassen tanzen und jede Menge Spaß haben, bleibt auch Zeit um an Karneval neue Bekanntschaften zu schließen. Nette Blicke werden getauscht, vielleicht auch das ein oder andere Bützchen, nur die Namen oder Telefonnummern blieben im närrischen Trubel manchmal ein Geheimnis.

Das geht so manchem Jeck erst später auf. Doch was tun, wo die unbekannte Person bereits weg ist? Früher hieß es noch "Pech gehabt", aber heute versucht der Schwarm im Internet die Närrinen und Narren zusammenzuführen.

Die App "Spotted" und auch Facebook-Seiten mit gleichnamigen Titel können Nutzer für eine Art anonyme Kontaktanzeige benutzen.

Das englische "to spot" heißt "entdecken" oder "bemerken". Wer seinen potenziellen Traumpartner irgendwo entdeckt hat und nun sucht, schickt eine Nachricht an die Betreiber der Seiten. Darin beschreibt er (oder sie) seinen Schwarm, gibt Uhrzeit und Ort der verpassten Gelegenheit an. Die Betreiber veröffentlichen die Anfragen anonym. Das sieht dann so aus:

Wenn ein anderer den Gesuchten kennt, kann er einen Hinweis geben, zum Beispiel, indem er auf Facebook die betroffene Person in einem Kommentar verlinkt.

Das führt dazu, dass die Gesuchten nicht anonym bleiben. In den meisten Fällen werden Leute auch aus Spaß unter den Beiträgen verlinkt.

Die Hilfe ist zumindest potenziell zahlreich. Alleine die Facebookgruppe "Spotted University of Bochum" hat über 4000 Mitglieder.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik