Tarifstreit

Verdi ruft Beschäftigte im NRW-Handel heute zu Streiktag auf

Im Tarifstreit des NRW-Handels ruft Verdi rund 45000 Beschäftigte im Handel zur Teilnahme am Streiktag auf (Symbolbild).

Im Tarifstreit des NRW-Handels ruft Verdi rund 45000 Beschäftigte im Handel zur Teilnahme am Streiktag auf (Symbolbild).

Foto: Volker Herold / WAZ FotoPool

Beim Streiktag in Düsseldorf rechnet Verdi mit 4500 Teilnehmern. Auch Mitarbeiter von Kaufhof, Karstadt und Real sind zum Warnstreik aufgerufen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Düsseldorf. In den Tarifauseinandersetzungen im nordrhein-westfälischen Handel hat die Gewerkschaft Verdi für Freitag zu einem Streiktag aufgerufen. Zu einer zentralen Veranstaltung in Düsseldorf werden rund 4500 Beschäftigte aus Einzelhandel sowie Groß- und Außenhandel erwartet.

An der Veranstaltung werden auch Beschäftigte von Galeria Kaufhof, Karstadt und real teilnehmen. Die Beschäftigten bei real und Galeria Kaufhof kämpfen für die Anerkennung der Verdi-Tarifverträge des Einzelhandels. Bei Karstadt profitieren die Gewerkschafts-Mitglieder durch einen bestehenden Zukunftstarifvertrag langfristig von den Entgelterhöhungen der Branche.

„Die bisherigen Angebote der Arbeitgeber bedeuten Reallohnverluste für die Beschäftigten“, erklärte die Verdi-Verhandlungsführerin für die beiden Tarifbereiche in NRW, Silke Zimmer, laut einer Mitteilung. Mit dem Streiktag will die Gewerkschaft den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen. „Wir erwarten endlich Bewegung auf der Arbeitgeberseite.“

Die nächsten Verhandlungsrunden finden am 26. Juni im Groß- und Außenhandel und am 1. Juli im Einzelhandel statt. (red/mit dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben