Urlaub zuhause

Die zwölf schönsten Wanderstrecken im Sauer- und Siegerland

| Lesedauer: 7 Minuten
Gut ausgeschildert sind die Wanderwege im Sauerland und in den anderen Kreisen Südwestfalens.

Gut ausgeschildert sind die Wanderwege im Sauerland und in den anderen Kreisen Südwestfalens.

Foto: Klaus-Peter Kappest© Klaus-Peter Kappest

Hagen/Sauerland.  Viel Wald und Natur, tolle Ausblicke sowie Kunst und Attraktionen am Wegesrand. Unsere Region bietet eine Menge schöner Wanderstrecken.

Der Rothaarsteig ist inzwischen der bekannteste Wanderweg in unserer Region. Aber es gibt noch mehr tolle Strecken, die man in mehreren Tagen oder auch in Tagesetappen erwandern kann. Wir haben zwölf Tipps aus diesem Bereich parat – eine Auswahl also, ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

1. Rothaarsteig

  • Im Jahr 2001 eröffnet hat der fast 157 Kilometerlange Rothaarsteig mit seinen Ausblicken weit über Deutschland hinaus Aufmerksamkeit erzielt.
  • Start/Ziel: Brilon/Dillenburg
  • Kilometer: 157 Kilometer
  • Besonderheiten: Zahlreiche Attraktionen an der Strecke wie der Kyrill Pfad in Schanze, der Langenberg als höchster Punkt Nordrhein-Westfalens, die Hochheide in Niedersfeld, der Kyrill-Pfad in Schanze, der Kahle Asten etc.
  • Corona: Keine Einschränkungen auf dem Weg (außer bei gastronomischen Angeboten). Es gelten die Regeln der Coronaschutzverordnung im öffentlichen Raum.
  • Internetadresse: www.rothaarsteig.de

2. Sauerland Höhenflug

  • Der Weg führt vorwiegend auf Bergrücken im Bereich von 400 bis 800 Metern durch 19 Städte und Gemeinden und verbindet auf seinen einzelnen Etappen zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Inszenierungen und Naturbesonderheiten.
  • Start/Ziel: Altena (an der Burg Altena) oder Meinerzhagen bis Korbach (Hessen)
  • Kilometer: 203 Kilometer von Meinzerhagen (51 Stunden) , 191 Kilometer von Altena (48 Stunden)
  • Besonderheiten: Zahlreiche Zubringer und kürzere Themenwanderwege an der Strecke.
  • Corona: Keine Einschränkungen auf dem Weg (außer bei gastronomischen Angeboten). Es gelten die Regeln der Coronaschutzverordnung im öffentlichen Raum.
  • Internetadresse: www.sauerland-hoehenflug.de

3. Drei-Türme-Weg

  • Der vom Deutschen Wanderinstitut zertifizierte „Premiumweg“ führt an drei Türmen (Eugen-Richter, Kaiser Friedrich und Bismarck) vorbei.
  • Start/Ziel: Stadtgarten, 58089 Hagen
  • Kilometer: 11,6 Kilometer (Rundwanderweg). Dauer: bis zu 5 Stunden, auf dem höchsten Punkt 373 Meter über dem Meeresspiegel.
  • Besonderheiten: Der Weg führt unter anderem an der Volkssternwarte und dem Wildgehege Wehringhauser Bachtal vorbei.
  • Corona: Keine Einschränkungen auf dem eigentlichen Weg (außer bei gastronomischen Angeboten). Und: Der Kaiser-Friedrich-Turm ist derzeit wegen Corona gesperrt, wenn der Bismarckturm geöffnet ist, gibt es Beschränkung bei der Besucherzahl. Es gelten die Regeln der Coronaschutzverordnung im öffentlichen Raum.
  • Internetadresse: https://3tuermeweg.de/

4. Sauerland Waldroute

  • Die Sauerland Waldroute verbindet Iserlohn im Märkischen Kreis mit Marsberg im Hochsauerlandkreis nahe der hessischen Grenze. Es gibt 16 Etappen mit Längen zwischen 5 und 22 Kilometern. Somit geeignet für Mehrtagestour als auch für Tagestouren. Ab Warstein gibt es eine Nord- und eine Südschleife, die über Meschede führt. Man kann diese alternativ wandern oder als Rundweg.
  • Start/Ziel: Iserlohn (Parkhalle)/Marsberg
  • Kilometer: 343 Kilometer
  • Besonderheiten: Manche Wege können aufgrund des Borkenkäferbefalls gesperrt sein. Wer nicht die ganze Route laufen möchte, für den gibt es mehrere Rundwege, die teilweise nur wenige Stunden dauern. Außerdem gibt es ein Naturparks, Aussichtstürme und Attraktionen wie die Almequellen entlang der Strecke.
  • Corona: Keine Einschränkungen auf dem eigentlichen Weg (außer bei gastronomischen Angeboten). Es gelten die Regeln der Coronaschutzverordnung im öffentlichen Raum.
  • Internetadresse: www.sauerland-waldroute.de

5. Waldskulpturenweg

  • Elf Skulpturen, die Künstler in den Jahren 2000 bis 2010 geschaffen haben, sind entlang des Weges zu sehen.
  • Start/Ziel: Bad Berleburg (Rathaus, Poststraße)/Schmallenberg (Rathaus Schmallenberg Unterm Werth)
  • Kilometer: 25 Kilometer
  • Besonderheiten: Bei Kühhude kreuzt der Weg den Rothaarsteig. Samstags fährt das Wandertaxi von Schmallenberg nach Bad Berleburg.
  • Corona: Keine Einschränkungen auf dem eigentlichen Weg, (außer bei gastronomischen Angeboten). Es gelten die Regeln der Coronaschutzverordnung im öffentlichen Raum.
  • Internetadresse: www.waldskulpturenweg.de

6. Kultour Drolshagen

  • Mehr als 25 Kunstwerke säumen den Rundweg. Teils sind sie sehr offensiv zu sehen, teils muss man sie ein wenig suchen.
  • Start/Ziel: Kalberschnacke 4, Drolshagen-Kalberschnacke
  • Kilometer: 7 Kilometer langer Rundweg
  • Besonderheiten: Am Wegrand stehen Objekte und Skulpturen von zwölf Künstlerinnen.
  • Corona: Keine Einschränkungen auf dem eigentlichen Weg (außer bei gastronomischen Angeboten). Es gelten die Regeln der Coronaschutzverordnung im öffentlichen Raum.
  • Internetadresse: www.drolshagen-marketing.de

7. Wisent-Pfad

  • Teils über sehr schmale Waldwege führt dieser Rundwanderweg, der auch am Wisent-Wildgehege vorbeiführt. Dort können Wanderer die Wisent-Herde beobachten.
  • Start/Ziel: „Sonnenhof“ oberhalb von Bad Berleburg-Wingeshausen (An der Bracht 50).
  • Kilometer: 12,9 Kilometer langer Rundwanderweg, mit Wisent-Wildnis-Rundweg 17 Kilometer
  • Besonderheiten: Über einen Zubringer können Besucher zum Rothaarsteig gelangen.
  • Corona: Keine Einschränkungen auf dem eigentlichen Weg, außer bei gastronomischen Angeboten oder im Wildgehege. Es gelten die Regeln der Coronaschutzverordnung im öffentlichen Raum.
  • Internetadresse: www.wittgensteiner-wanderland.de

8. Via Adrina

  • Die Via Adrina – Weg der Ausblicke – verläuft rund um die Ederschleifen im Edertal zwischen Arfeld und Schwarzenau bei Bad Berleburg.
  • Start/Ziel: Bad Berleburg-Arfeld/-Schwarzenau
  • Kilometer: 20 Kilometer Besonderheiten: Der Rundwanderweg kann in zwei zwölf Kilometer lange Rundwege unterteilt werden. Vom Weg aus hat man einen Ausblick auf die Ederschleifen.
  • Corona: Keine Einschränkungen auf dem eigentlichen Weg (außer bei gastronomischen Angeboten). Es gelten die Regeln der Coronaschutzverordnung im öffentlichen Raum.
  • Internetadresse: www.wittgensteiner-wanderland.de

9. An der Glörtalsperre vorbei

  • Der Rundwanderweg A 10 in der Hansestadt Breckerfeld führt an der Glörtalsperre vorbei und bietet bei Berghausen einen wunderbaren Panorama-Ausblick.
  • Start/Ziel: Busbahnhof am Ostring in Breckerfeld.
  • Kilometer: ca. 13 Kilometer, etwa 195 Minuten
  • Corona: Keine Einschränkungen auf dem eigentlichen Weg (außer bei gastronomischen Angeboten). Es gelten die Regeln der Coronaschutzverordnung im öffentlichen Raum.
  • Internetadresse: www.stadtmarketing-breckerfeld.de

10. Bigge-Lister-Wanderweg

  • Bei diesem Rundwanderweg hat man mit dem Biggesee und der Listertalsperre zwei für die Region ganz prägende Gewässer immer wieder im Blick, denn er führt um die Seen durch schöne Natur. Er kann in zwei Tagen gewandert werden.
  • Start/Ziel: Attendorn/Biggesee
  • Kilometer: 46 Kilometer
  • Besonderheiten: Es gibt zusätzliche Wege, sodass die Route auch in Etappen gewandert werden kann.
  • Corona: Keine Einschränkungen auf dem eigentlichen Weg (außer bei gastronomischen Angeboten). Es gelten die Regeln der Coronaschutzverordnung im öffentlichen Raum.
  • Internetadresse: www.sauerland.com

11. Ruhrhöhenweg

  • Ein schon 45 Jahre alter Klassiker ist der Ruhrhöhenweg der von der Quelle der Ruhr bis zur Mündung über die Höhe des Sauerlands bis ins Ruhrgebiet führt. Die Etappen sind einzeln zu wandern.
  • Start/Ziel: Winterberg/Duisburg
  • Kilometer: 240 Kilometer
  • Besonderheiten: Die ganze Route eignet sich am ehesten für etwas geübtere Wanderer. Die einzelnen Touren kann man aber in einem Tag schaffen.
  • Corona: Keine Einschränkungen auf dem eigentlichen Weg (außer bei gastronomischen Angeboten). Es gelten die Regeln der Coronaschutzverordnung im öffentlichen Raum.
  • Internetadresse: www.nrw-tourismus.de

12. Zwei Burgen Wanderweg

  1. Dieser recht junge Wanderweg führt unter anderem am Biggesse und der im imposanten Burg Schnellenberg vorbei. Da sich die Strecke ähnlich wie eine Acht schlängelt, besteht die Möglichkeit, auch nur jeweils acht Kilometer zu wandern.
  2. Start/Ziel: Burg Schnellenberg /Burgruine Waldenburg
  3. Kilometer: 17 Kilometer
  4. Besonderheiten: Der Weg führt unter anderem am Biggeblick vorbei und bietet einen Ausblick auf das Repetal.
  5. Corona: Keine Einschränkungen auf dem eigentlichen Weg(außer bei gastronomischen Angeboten). Es gelten die Regeln der Coronaschutzverordnung im öffentlichen Raum.
  6. Internetadresse: www.drolshagen-marketing.de

Hier finden Sie noch mehr Freizeit-Tipps für NRW:

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sauer- und Siegerland

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben