Hagen. Rossinis Opernhit „Der Barbier von Sevilla“ bietet am Theater Hagen intelligente und temporeiche Komik zu einer Musik, die heiß läuft.

Ist das denn nicht zu viel des Guten? Figaro, als „Barbier von Sevilla“ stadtbekannt, wirkt wie eine Mischung aus Clown, Zirkusdirektor und Showmaster. Don Bartolo, der zum senfgelb-karierten Anzug Hermelinmantel und Krone trägt, wächst vor lauter Eifersucht auch noch ein Drachenschwanz. Und Haushälterin Berta schwebt als Oktopus durch die Szene. Rosinas Träume vom Märchenprinzen sind voll poppig bunter, grotesker Gestalten.