Caravan Salon 2017

Hagener TerraCamper präsentiert Reisemobil mit Hundesalon

Der Hagener Reise- und Expeditionsmobilbauer Terracamper ist beim Caravan Salon 2017 in Düsseldorf mit einigen Innovationen dabei. Dazu zählt bspw. ein auf Hundehalter zugeschnittenes Ausbauprogramm für Busse von VW und Mercedes. Außerdem ein völlig neu konzipiertes Aluschlafdach. Im Bild Inhaber Martin Hemp (48).

Foto: HELMECKE, Jens

Der Hagener Reise- und Expeditionsmobilbauer Terracamper ist beim Caravan Salon 2017 in Düsseldorf mit einigen Innovationen dabei. Dazu zählt bspw. ein auf Hundehalter zugeschnittenes Ausbauprogramm für Busse von VW und Mercedes. Außerdem ein völlig neu konzipiertes Aluschlafdach. Im Bild Inhaber Martin Hemp (48). Foto: HELMECKE, Jens

Hagen.   Die Messe Caravan Salon beginnt am Wochenende. Der Reisemobilbauer TerraCamper präsentiert eine exklusive Lösung für Campen mit Hund.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Urlaub mit dem Reisemobil boomt weiter. Nach einer Branchenerhebung sind dabei über 40 Prozent der Mobilisten mit ihrem treuen Vierbeiner auf Reisen. Erstaunlich also, dass sich bis dato kein Hersteller dieses Themas richtig angenommen hat. Mit dem „Dogscamper“ zeigt das Hagener Unternehmen TerraCamper in diesem Jahr erstmals einen Konzeptausbau, der Herrchen und Hund gefallen dürfte. Zu sehen ist die Neuheit ab kommendem Wochenende beim Caravan Salon in Düsseldorf, der größten und wichtigsten Reisemobilmesse der Welt.

Über 200 000 Besucher lockte die Messe im vergangenen Jahr an den Rhein. In diesem Jahr rechnen die Veranstalter mit noch mehr Zuspruch. Auf der Messe wird alles gezeigt, was derzeit auf dem Markt möglich ist, vom Luxus-Gigalinern mit allem Komfort und Heckgarage für das Cabrio, bis hin zu pfiffigen Aufrüst-Lösungen für den ganz kleinen Geldbeutel.

Expeditionstaugliche Busse

TerraCamper kommt aus dem Expeditionsbereich und fertigt auf Basis von Bussen von VW und Mercedes in modularer Aluleichtbauweise hoch individualisierte Fahrzeuge. „Im Moment findet eigentlich jeder sein Publikum, egal in welcher Preisklasse“, sagt Martin Hemp, Gründer von TerraCamper.

Insofern sei es gar nicht unbedingt nötig, jedes Jahr mit neuen Innovationen auf dem Caravan Salon aufzuwarten, sagt der 48-Jährige. Neben dem Dogscamper wird auch ein neu konzipiertes Aluminiumdach gezeigt. „Neuentwicklungen liegen uns in den Genen“, sagt Hemp, immer auf der Suche nach Alleinstellungsmerkmalen für seine Marke. Uns, das sind Hemp als Chef und mittlerweile ein Dutzend Mitarbeiter, die in der Camper-Manufaktur in Hagen etwa ein Dutzend Fahrzeuge anfertigen, vom alltags- bis hin zum fernreise- und expeditionstauglichen Modell Terock. Und nun auch noch in der Variante Dogscamper, in dem ein Hunderaum integriert ist, ohne die Bewegungsfreiheit der Zweibeiner einzuschränken. Wie alles bei TerraCamper, liegt auch der unter der Basisliegefläche integrierten Box eine modulares Konzept zugrunde. Das „Varimodularsystem“ kann auf bis zu Zweidrittel der Fahrzeugfläche ausgebaut werden, so dass auch Platz für zwei große Hunde geschaffen werden kann. Eine Vielzahl an Zubehörteilen bietet das Hagener Unternehmen zum System an.

„Der Caravansalon ist die europäische Leitmesse, das Pflichtprogramm und Heimspiel zugleich“, sagt Martin Hemp. TerraCamper dürfte gespannt sein, inwieweit die Neuheit auf der Messe in Düsseldorf für Furore sorgen wird.

Rund zehn Monate Lieferzeit

Möglicherweise werden auch andere Anbieter die Idee aufgreifen, da das Hagener Unternehmen nicht in Serie, sondern auf Bestellung produziert. Das 2004 gegründete Unternehmen wächst kontinuierlich und dürfte entsprechend seine Kapazitäten absehbar erhöhen. Aktuell müssen Kunden mit einer Wartezeit von rund zehn Monaten ab Bestellung rechnen. Je nach Ausstattung liegen die Modelle zwischen 60 000 bis jenseits der 100 000 Euro-Marke.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik