EM 2012

Hier gibt es Public Viewing in Südwestfalen

| Lesedauer: 3 Minuten
Kollektiven Jubel gab es bei der WM 2010 am Unteren Schloss in Siegen. Auch jetzt wollen die Fußballfans wieder ihre Fahnen schenken. Foto: Carolina Meinert.

Kollektiven Jubel gab es bei der WM 2010 am Unteren Schloss in Siegen. Auch jetzt wollen die Fußballfans wieder ihre Fahnen schenken. Foto: Carolina Meinert.

Foto: Carolina Meinert

Hagen.   Ab Freitag rollt in der Ukraine und in Polen der Ball. 31 Spiele gehen über die Bühne, bis am 1. Juli der Fußball-Europameister feststeht. Wer im Rudel gucken will, kann zwischen mehreren Public Viewing-Angeboten in Südwestfalen auswählen.

Ab Freitag rollt in der Ukraine und in Polen der Ball. 31 Spiele gehen über die Bühne, bis am 1. Juli der Fußball-Europameister feststeht. Spätestens wenn am Samstag die DFB-Kicker ins Turniergeschehen eingreifen, versammeln sich die Fußballfans hierzulande vor dem Fernseher. Wer lieber im Rudel gucken will, kann zwischen mehreren Public Viewing-Angeboten in Südwestfalen auswählen.

Balve 

Das Fußballfieber grassiert auch in der Balver Höhle. Die Sebastian-Schützen wollen dafür sorgen, dass sich der Felsendom bei den Deutschland-Spielen in einen Hexenkessel verwandelt. Die Höhle bietet Platz für 1000 Zuschauer, 200 können auf dem Vorplatz die Spiele verfolgen.

Brilon 

Am Samstag pilgern die Fußballfans zum aufblasbaren Videowürfel am Briloner Marktplatz. 3000 Zuschauer wollen dort sehen, wie die Deutschen die Portugiesen schlagen. In Brilon laufen alle Spiele der deutschen Mannschaft auf Großleinwand. Das Finale wird auch in jedem Fall übertragen, selbst wenn Jogi Löws Schützlinge vorher ausscheiden. Aber das will keiner hoffen.

Dortmund 

Die Westfallenhalle 1 öffnet bei allen Spielen mit deutscher Beteiligung ihre Pforten. Bis zu 13 000 Feierwillige haben dort Platz. Wer lieber an der frischen Luft gucken will, bekommt am Friedensplatz eine Alternative geboten. Der Veranstalter lässt 10 000 Leute aufs Areal. Mit kostenlosen Eintrittskarten, die beim Verlassen des Geländes abgegeben werden müssen, wird der Zuschauerstrom gesteuert. Am Friedensplatz gilt das Motto „Alle Spiele, alle Tore“.

Hemer 

Pünktlich zum EM-Start steht die LED-Leinwand auch wieder im Sauerlandpark. Dort gibt es alle Spiele mit deutscher Beteiligung. Wer einen der rund 8000 Plätze ergattern will, muss vorher eine Eintrittskarte für den Park lösen. Auch Saisonkarten beinhalten die Lizenz zum Rudelgucken.

Menden 

Am neuen Rathaus schwenken die Mendener schwarz-rot-goldene Fahnen. Bis zu 1000 Leute können hier die deutschen Vorrundenspiele verfolgen. Wie es ab dem Viertelfinale weitergeht, hängt vom Abschneiden der DFB-Auswahl ab.

Meschede 

Gerade ist das Schützenfest der St.-Georg-Bruderschaft vorbei, da hält auch schon König Fußball Einzug in die Schützenhalle. In der St.-Georgs-Arena gibt es alle Spiele mit deutscher Beteiligung zu sehen. Wenn sich Mario Gomez oder Lukas Podolski ebenfalls zum Schützenkönig aufschwingen, wäre es den Zuschauern nur recht.

Olpe 

Vom Eröffnungsspiel bis zum Finale. Beim Rudelgucken auf dem Olpe Marktplatz kommen Fans aller Nationen voll auf ihre Kosten. Heute beginnen die Aufbauarbeiten. Bis zu 3000 Zuschauer können die Partien auf der XXL-Leinwand verfolgen.

Siegen 

Der Untere Schlossplatz fasst während der EM-Zeit 5000 Zuschauer. Fast alle Spiele werden übertragen, nur am 16. Juni gibt es eine Fußballpause. An diesem Tag ist der Platz für Kulturveranstaltungen reserviert. In Siegen wird wie auch in anderen Städten Sicherheit groß geschrieben. „Wir sorgen dafür, dass im Falle eine Panik der Platz schnell entfluchtet werden kann“, erklärt Stadtsprecherin Astrid Schneider.

Soest 

Auswahl haben die Fußball-Fans in Soest. 2010 gab es nur im Bürgerzentrum Alter Schlachthof ein Public-Viewing-Angebot. Jetzt werden die Spiele der deutschen Elf auch in der Soester Stadthalle übertragen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sauer- und Siegerland