Unternehmen

Kettler will mit Joey Kelly im Kettcar in erfolgreiche Zukunft

der sänger und Extremsportler Joey Kelly fährt am Dienstag,30.05.2017,mi seinem Race-Kettcar durch einen Spalier der Kettler Mitarbeiter in der Kettler Hauptverwaltung in Ense. Kelly wird mit dem speziell angefertigten Kettcar am RTL 24h Rennen teilnehmen. Foto: Kai Kitschenberg/FunkeFotoServices

der sänger und Extremsportler Joey Kelly fährt am Dienstag,30.05.2017,mi seinem Race-Kettcar durch einen Spalier der Kettler Mitarbeiter in der Kettler Hauptverwaltung in Ense. Kelly wird mit dem speziell angefertigten Kettcar am RTL 24h Rennen teilnehmen. Foto: Kai Kitschenberg/FunkeFotoServices

Foto: Kai Kitschenberg

Ense.   Kettler versucht mit Aktionen die Traditionsmarke wieder stärker in Erinnerung zu rufen. Ein Extremsportler und das Fernsehen sollen helfen.

Vor gut einem Jahr startete die neue Kettler GmbH am Standort Ense in der Hoffnung, sich als Sport- und Freizeitartikelhersteller am Markt ist weiter auf der Suche nach einem Investor. Der Sport- und Freitzeitartikelhersteller Kettler ist nach wie vor auf der Suche nach einem Investor. „Wir befinden uns noch im Prüf- und Auswahlverfahren auf der Suche nach einem geeigneten strategischen Partner beziehungsweise Investor“, teilte eine Sprecherin gegenüber der WESTFLENPOST mit.

Dazu gehörten die Zusammenlegung der Werke an eine Produktionsstätte in Werl-Sönnern und die Umstrukturierung des Versandes von einer zentralen Stelle. In Sönnern wurde in neue Produktionsanlagen investiert.

Joey Kelly soll der Marke wieder Schwung bringen

Um als Marke wieder stärker wahrgenommen zu werden, wurden Aktionen wie „Der Sommer deines Lebens“ initiiert. Für Kettler war das Gartenmöbelgeschäft 2016 enttäuschend. Die Kampagne 2017, die bis in den September lief, sollte nun die Sparte ankurbeln. Laut Unternehmen sei die Aktion vom Handel gut angenommen worden.

Die nächste Aktion dreht sich um das legendäre Kettcar. In dieser Woche startet der RTL-Spendenmarathon, an dem sich das Unternehmen mit prominenter Unterstützung beteiligt. der Sänger und Extremsportler Joey Kelly wird für den guten Zweck gemeinsam mit 24 anderen Teams 24 Stunden am Stück Kettcar fahren. Dafür hat das Unternehmen eigens ein Erwachsenen-Kettcar entwickelt. Parallel gibt es die „Rennversion“ ab sofort auch für Kinder im Handel. Pro verkauftem Kettcar fließen laut Unternehmen zehn Euro an die Stiftung des Senders „Wir helfen Kindern“.

Ob das verbesserte Marketing am Ende auch den wirtschaftlichen Erfolg bringen wird, ist offen. Verantworten muss dies der neue kaufmännische Geschäftsführer Olaf Bierhoff, der seit diesem sommer im Unternehmen verantwortlich ist und der Stephan Mathys ablösen wird. Mathys verlässt das Unternehmen zum Jahresende, laut Unternehmen auf eigenen Wunsch. Der 53-Jährige Bierhoff war zuvor 17 Jahre lang für die Severin Elektrogeräte GmbH tätig.

2017 zufriedenstellend

Ob das laufende Geschäftsjahr nach Jahren des Umsatzrückganges besser gelaufen ist, beantwortet Kettler nicht konkret. „Im Vergleich zum Vorjahr können wir ein zufriedenstellendes Ergebnis vorweisen. Aktuell laufen die Frühbezüge im Gartenmöbelbereich. Hier stellen wir bis zu diesem Zeitpunkt einen deutlich besseren Auftragseingang zum Vorjahresvergleich fest“, heißt es vom Unternehmen.

Dass notwendige weitere Investitionen kaum ohne einen finanzkräftigen Partner zu stemmen sein werden, scheint aber ausgemachte Sache zu sein. Ob es sich dabei am Ende um einen Partner oder Käufer handeln wird, muss sich sehr bald zeigen.

Sondermodell mit Tacho und Gangschaltung

  • Rund 80 Prozent des Umsatzes macht Kettler mit den Fitnessgeräten. Wie hoch dieser genau ist, lässt Kettler offen.
  • Rund 800 Beschäftigte zählte die neue GmbH zu Beginn des Jahres.
  • Mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen – wie in dieser Woche dem Spendenmarathon – versucht das Unternehmen die Traditionsmarke wieder stärker ins Gespräch zu bringen. Start ist am Donnerstag um 18.30 Uhr.
  • Joey Kelly ist dabei ein prominentes Aushängeschild für das Kettcar. Außer seinem Sondermodell mit Gangschaltung, Spezialfelgen und Tacho hat Kettler weitere 60 Erwachsenen-Kettcars hergestellt, mit denen die anderen Teams ihre Runden für den guten Zweck drehen werden, unter anderem eines des Herstellers selbst.
  • Kelly ist aber der einzige, der am 23. und 24. November komplett allein 24-Stunden in die Pedale treten wird. Kettler bietet ab sofort auch eine Kinderversion des Renners an.
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben