Messerattacke

Messerattacke in Iserlohn: Opfer-Foto im Internet verbreitet

Bei einer Messerattacke am Stadtbahnhof in Iserlohn sind zwei Menschen ums Leben gekommen.

Bei einer Messerattacke am Stadtbahnhof in Iserlohn sind zwei Menschen ums Leben gekommen.

Foto: Michael May / IKZ

Iserlohn.  Nach der Messerattacke am Iserlohner Stadtbahnhof kursiert das Foto eines Opfers im Internet. Die Polizei warnt vor einer Weiterverbreitung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein bislang unbekannter Täter hat nach der Messerattacke am Iserlohner Stadtbahnhof ein Foto des männlichen Opfers angefertigt und im Internet veröffentlicht. Gegenwärtig werde das Bild in den sozialen Medien sowie über Messengerdienste verbreitet, erklärt die Polizei im Märkischen Kreis.

„Das Vorgehen des Täters und all jener, die das Bild weiterverbreiten, ist abscheulich, pietätlos und wird von der Polizei nicht toleriert“, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet, um die Identität des Urhebers zu klären.

Wer das Foto erhält, solle es umgehend löschen, empfiehlt die Polizei. Zeugen, die Angaben zur Identität des Täters machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Iserlohn unter Tel. 02371/91990 in Verbindung zu setzen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben