Projekte

Millionenbeträge für Quartiersentwicklung in Südwestfalen

Ein Mädchen schaukelt auf einem Spielplatz.

Ein Mädchen schaukelt auf einem Spielplatz.

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Hagen.  Zahlreiche Projekte erhalten Geld aus der Städtebauförderung. Meschede bekommt einen Outdoor-Fitnesspark, in Brilon wird der Sportpark umgebaut.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

207 Kommunen in Nordrhein-Westfalen erhalten in diesem Jahr finanzielle Unterstützung für die Quartiersentwicklung. Rund 466,5 Millionen Euro stehen aus der Städtebauförderung und dem Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ der Europäischen Union, des Bundes und des Landes NRW zur Verfügung, wie das NRW-Heimatministerium in Düsseldorf mitteilte. Gefördert werden insgesamt 302 Projekte.

„Die Städtebauförderung unterstützt die Ideen aus unseren Kommunen zur zukunftsfesten Gestaltung unserer nordrhein-westfälischen Heimat“, erklärte Heimatministerin Ina Scharrenbach (CDU). Gefördert werden den Angaben zufolge unter anderem kinder-, jugend- und generationenfreundliche Infrastrukturen, barrierefreie Gestaltung und Maßnahmen zur Einsparung von CO2.

Die Europäische Union beteiligt sich an der Finanzierung der Städtebauförderung und des Investitionspaktes mit rund 78,7 Millionen Euro, der Bund mit rund 191 Millionen Euro. NRW gibt 196,8 Millionen Euro, die Kommunen müssen selbst etwa rund 140 Millionen Euro übernehmen.

Gefördert werden in Südwestfalen unter anderem:

Regionale Südwestfalen 2025 - 37,6 Millionen Euro

Arnsberg: Umbau des Sauerland-Museums zum Museums- und Kulturforum Südwestfalen 240.000 Euro und Rathausumbau 5,9 Millionen Euro

Attendorn: u.a. Bürgerzentrum „Alter Bahnhof“ 2,3 Millionen Euro

Bad Berleburg: u.a. Gestaltung der Odebornpromenade, Quartiersentwicklung im historischen Stadtkern 323.000 Euro

Balve: u.a. Umbau einer Begegnungsstätte 494.000 Euro

Brilon: Modernisierung der Außensportanlage „Zur Jakobuslinde“ 2,9 Millionen Euro

Eslohe: u.a. Schaffung einer Promenade an der Essel 225.000 Euro

Hemer: Beleuchtung, Sitzgelegenheiten, Spielgeräte im Friedenspark 437.000 Euro

Meschede: u.a. Outdoor-Fitnesspark in der Hennelandschaft 183.000 Euro

Siegen: u.a. Sanierung der Stadt-und Schlossmauer, Erweiterung des Schlossparks 2,2 Millionen Euro

Winterberg: u.a. Umgestaltung Aktiv-und Vitalpark 953.000 Euro (red/epd)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben