Polizei

Streit um Handy: Zwei Männer stechen auf 31-Jährigen ein

Bei einem Streit um ein Handy ist am Samstagabend ein 31-Jähriger in Hagen durch ein Messer verletzt worden. Die Polizei nahm zwei Männer fest.

Bei einem Streit um ein Handy ist am Samstagabend ein 31-Jähriger in Hagen durch ein Messer verletzt worden. Die Polizei nahm zwei Männer fest.

Foto: Rainer Dröse/imago

Hagen.  Bei einem Streit um ein Handy ist am Samstagabend ein 31-Jähriger in Hagen durch ein Messer verletzt worden. Die Polizei nahm zwei Männer fest.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 31-jähriger Iraker ist in Hagen am Samstagabend durch ein Messer verletzt worden. An der Ecke Bergischer Ring / Wehringhauser Straße kam es gegen 23.50 Uhr zu einer Streitigkeit um ein Handy. Ein 19-jähriger und ein 21-jähriger Syrer wollten das Opfer zur Rede stellen.

Im Verlauf des Streits versuchten sie, mit einem Messer auf den Mann einzustechen. Durch Abwehrbewegungen erlitt er eine Schnittverletzung am Arm. Danach flüchteten die beiden Tatverdächtigen, konnten aber im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen vorläufig festgenommen werden. Das Messer wurde in Tatortnähe sichergestellt.

Der Verletzte wurde vor Ort durch die Besatzung eines Rettungswagens versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Nach ambulanter Behandlung konnte er dieses laut Polizei wieder verlassen. Gegen die beiden jungen Männer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben