Unfall

Tödlicher Unfall auf der A44: Fußgänger stirbt auf Autobahn

Das Unfallopfer war nicht mehr zu retten und ist noch am Unfallort verstorben.

Das Unfallopfer war nicht mehr zu retten und ist noch am Unfallort verstorben.

Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

Dortmund.  Bei einem Unfall auf der A44 bei Dortmund ist ein Mann gestorben. Während sein Auto auf dem Seitenstreifen stand, war er zu Fuß auf der Fahrbahn.

Auf der Autobahn 44 nahe Dortmund ist ein Fußgänger von einem Sattelzug erfasst worden und gestorben. Das Auto des 36-Jährigen stand zu dem Zeitpunkt auf dem Seitenstreifen, wie eine Sprecherin der Polizei Dortmund sagte. Unklar war zunächst, wieso der Mann aus Unna zu Fuß auf der Fahrbahn unterwegs war.

Bei dem Unfall erlitt er demnach lebensgefährliche Verletzungen, denen er noch an der Unfallstelle erlag. Das Unglück ereignete sich am frühen Montagmorgen zwischen Werl und Soest. Für die Unfallaufnahme wurde die Fahrbahn in Richtung Kassel für mehrere Stunden gesperrt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sauer- und Siegerland

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben