Vorher-Nachher-Bilder

Vergleichsfotos – So hat die Dürre die Talsperren verändert

Niedrigwasser im Möhnesee

Spektakuläre Luftaufnahmen vom Niedrigwasser im Möhnesee

Spektakuläre Luftaufnahmen vom Niedrigwasser im Möhnesee

Beschreibung anzeigen

Südwestfalen.  Plötzlich sieht man Steilklippen: Die Trockenheit hat die Ufer der Stauseen verändert, wie diese Vergleichsbilder von Bigge und Hennesee zeigen.

Auch, wenn die Pegel der Talsperren in Südwestfalen langsam wieder steigen, sieht man die Folgen des trockenen Jahres noch immer auf den Blick. Vor allem die Uferbereiche haben sich massiv verändert: Plötzlich tun sich Steilklippen auf, die vorher unter Wasser lagen, viele Stege wurden per Hand weiter ans Wasser geschoben, und teilweise ist die Schiffahrt eingestellt.

Hier einige Vergleichsbilder von Hennesee und Biggetalsperre – mit normalem Wasserstand und Niedrigwasser (4. Dezember 2018).

Der Hennesee bei Meschede mit normalem Wasserstand und Niedrigwasser (4.Dezember 2018)
Der Hennesee bei Meschede mit normalem Wasserstand und Niedrigwasser (4.Dezember 2018)
Der Hennesee bei Meschede mit normalem Wasserstand und Niedrigwasser (4. Dezember 2018)
Der Hennesee bei Meschede mit normalem Wasserstand und Niedrigwasser (4. Dezember 2018)

Mehr Infos zum Wasserstand der Stauseen:

Die Biggetalsperre bei Attendorn mit normalem Wasserstand und Niedrigwasser (4. Dezember 2018)
Die Biggetalsperre bei Attendorn mit normalem Wasserstand und Niedrigwasser (4. Dezember 2018)
Die Biggetalsperre bei Attendorn mit normalem Wasserstand und Niedrigwasser (4. Dezember 2018)
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben