Versicherungen boomen

EU gibt 1,8 Milliarden Euro für IT-Sicherheit aus

Während die USA allein 2016 rund 14 Milliarden Dollar in die Cybersicherheit des Landes investierte, wird die EU dafür bis zum Jahr 2020 nur 1,8 Milliarden Euro ausgeben. IT-Experten warnen seit Jahren, dass vor allem die Unternehmen in Deutschland sich mit veralteter Software schützten. Zahlen des IT-Branchenverbands Bitkom zufolge richtete IT-gestützte Kriminalität in der EU 2017 einen Schaden von rund 55 Milliarden Euro an – Tendenz steigend. 13 Milliarden Euro betrug demnach der Schaden, der auf deutsche Unternehmen entfiel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Während die USA allein 2016 rund 14 Milliarden Dollar in die Cybersicherheit des Landes investierte, wird die EU dafür bis zum Jahr 2020 nur 1,8 Milliarden Euro ausgeben. IT-Experten warnen seit Jahren, dass vor allem die Unternehmen in Deutschland sich mit veralteter Software schützten. Zahlen des IT-Branchenverbands Bitkom zufolge richtete IT-gestützte Kriminalität in der EU 2017 einen Schaden von rund 55 Milliarden Euro an – Tendenz steigend. 13 Milliarden Euro betrug demnach der Schaden, der auf deutsche Unternehmen entfiel.

Was boomt, sind Cyber-Versicherung gegen Hackerangriffe. Laut Gesamtverband der Versicherungswirtschaft bieten in Deutschland inzwischen gut 15 Versicherer Cyber-Policen an, überwiegend für die Industrie. Und die Nachfrage wird, so die Experten, im nächsten Jahr rapide zunehmen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben