Veranstaltungs-Tipps

Weihnachtsmärkte öffnen: Das sind die schönsten in der Region

Tausende Besucher werden auch in diesem Jahr wieder über die Weihnachtsmärkte flanieren.

Foto: Knut Vahlensieck / FUNKE Foto Services

Tausende Besucher werden auch in diesem Jahr wieder über die Weihnachtsmärkte flanieren. Foto: Knut Vahlensieck / FUNKE Foto Services

Essen.  In NRW starten die ersten Weihnachtsmärkte. Wir zeigen Ihnen über 100 der schönsten Märkte vom Niederrhein über das Ruhrgebiet bis ins Sauerland.

Der Duft von gebrannten Mandeln, Lebkuchen, Glühwein und Eierpunsch liegt in der Luft: in NRW bricht die Vorweihnachtszeit an, für viele ist es die schönste Zeit des Jahres. In allen großen und kleinen Städten werden in diesen Tagen die Weihnachts-, Nikolaus- und Adventsmärkte aufgebaut.

Diese Märkte können riesig groß oder beschaulich klein sein, vor romantischer Burgkulisse oder mit mittelalterlichem Flair. Während die Weihnachtsbüdchen in großen Städten wie Essen, Bochum, Hagen oder Dortmund für rund einen Monat öffnen, sind viele kleinere Weihnachtsmärkte in Herne, Meschede oder Hünxe nur an den Adventswochenenden geöffnet. Gerade diese Märkte haben aber oftmals einen ganz besonderen Charme und gelten daher gerne als Geheimtipp.

Mehr als 100 Weihnachtsmärkte auf interaktiver Karte

In unserer interaktiven Karte haben wir über 100 Weihnachtsmärkte zusammengetragen - vom Niederrhein über das Ruhrgebiet bis ins Sauer- und Siegerland. Mit einem Klick auf die kleinen Tannenbaum-Markierungen erhalten Sie genaue Informationen zum Veranstaltungsort, den Öffnungszeiten und einer kurze Beschreibung, was Sie dort erwartet.

Die abgebildeten Weihnachtsmärkte stellen eine Auswahl dar und haben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Der erste Weihnachtsmarkt in Essen-Steele öffnet bereits am 10. November und glänzt besonders lange: Der Markt hat bis in den Januar hinein geöffnet und lädt somit zu einem späteren Besuch in den Ferien ein. Die Dinslakener laden prominente Musiker auf ihre Bühne am Neutorplatz ein - so eröffnet Chris Andrews den Weihnachtsmarkt am 18. November, an weiteren Samstagen folgen unter anderem Lions Head und Olaf Henning.

Laut und bunt wird es in Winterberg: Dort ist zum Jahresende eine große Silvester-Party mit Musik und Feuerwerk geplant. Eislaufen vor weihnachtlicher Kulisse ist dagegen in Goch möglich. Mitten im Wald stehen Besucher des Weihnachtswaldes in Oberhausen. Auf dem Altmarkt werden 200 beleuchtete Fichten aufgestellt. Viele Städte locken die Kunden außerdem mit einem verkaufsoffenen Sonntag - so können auch noch kurz vor Heiligabend Geschenke eingekauft werden.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik