Schlangenfund

Königspython im Müll – Besitzerin bekommt Tier zurück

In Bönen entdeckte ein Anwohner am Montagabend eine Königspython in einem Mülleimer.

In Bönen entdeckte ein Anwohner am Montagabend eine Königspython in einem Mülleimer.

Foto: Polizei Unna

Bönen/Unna.  Schlangenfund in Bönen: Ein Anwohner findet im Hausmüll eine Königspython. Die Polizei ermittelt die Besizerin – und gab ihr das Tier zurück.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 30-jähriger Bönener hat am Montagabend eine Schlange in einem Mülleimer entdeckt. Wie die Kreispolizeibehörde in Unna mitteilt, entsorgte er gegen 18 Uhr seinen Hausmüll, als ihm das Tier in der Tonne auf einem Parkplatz auffiel.

Ein Schlangenexperte identifizierte die Schlange als Königspython. Der Experte bot an, das Tier einzufangen, lehnte aber aufgrund geltender Bestimmungen ab, die Schlange weiter zu versorgen und in Obhut zu nehmen.

Schlange in Bönen – Polizei ermittelt Halter

Aufgrund der kalten Temperaturen, bei denen eine artgerechte Unterbringung der Schlange nicht möglich war, griff das Ordnungsamt der Stadt Bönen ein. Der Schlangenexperte durfte das Tier schließlich doch aufnehmen. Der Königspython geht es nach Angaben des Experten gut. Noch am Abend wurde sie gereinigt.

Gegen Mittag meldete sich die Besitzerin der Schlange, eine 27-jährige Bönenerin. Ihr Tier sei in ihren Hausmüll geflüchtet. Bei der Entsorgung des Küchenmülleimers vor dem Haus sei die Schlange in den Gemeinschafts-Abfall gelangt. Die Schlange wird nach Rücksprache mit dem zuständigen Kommissariat in Kamen wieder an die Besitzerin übergeben.

Ende August hat eine Schlange eine Nachbarschaft in Herne in Atem gehalten. Nach einigen Tagen wurde die Kobra eingefangen und kam bei einem Reptilienexperten unter. (dmt)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben