Ehrung

Westfalen-Diplom für Heimat-Experten mit Herz in Hamm verliehen

Die Verleihung des Westfalen-Diplom im Bistro "Werkstatt" im Maximilianpark in Hamm mit dem stellvertretenden WP-Chefredakteur Torsten Berninghaus (rechts), Yasmine Freigang (LWL, 2. von rechts) und Moderator Matthias Bongard (Mitte). Michael Moll (links) gewann eine wasserdichte Fotokamera.

Die Verleihung des Westfalen-Diplom im Bistro "Werkstatt" im Maximilianpark in Hamm mit dem stellvertretenden WP-Chefredakteur Torsten Berninghaus (rechts), Yasmine Freigang (LWL, 2. von rechts) und Moderator Matthias Bongard (Mitte). Michael Moll (links) gewann eine wasserdichte Fotokamera.

Foto: Lars Heidrich / FUNKE Foto Services

Zum dritten Mal ehrten der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), der Nahverkehrsverband Westfalen (NWL) und die Westfalenpost die Heimatkundler mit Herz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Diejenigen, die im vergangenen Jahr spannende Reisen durch unsere Region unternommen und mindestens zehn ausgewählte Ziele besucht hatten, wurden am Samstag im Maximilian-Park Hamm im Rahmen einer Feierstunde mit einem Westfalen-Diplom ausgezeichnet.

Von mehr als 300 Teilnehmern hatten gut 100 Heimat-Experten die Hürde von zehn Zielen genommen. Unter ihnen verlosten der stellvertretende WP-Chefredakteur Torsten Berninghaus, Yasmine Freigang, Uli Beele (NWL) und Dr. Eberhard Christ (Westfalen-Initiative) wertvolle Preise.

Eine wasserdichte Kamera sowie einen Foto-Workshop gewann Michael Moll. Moderator war Matthias Bongard vom WDR.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben