Hurtigruten, Ryanair, Aida

Diese Neuigkeiten gibt es aus der Reisewelt

| Lesedauer: 4 Minuten
Das Hurtigruten-Postschiff MS Trollfjord soll in der ersten Jahreshälfte 2023 renoviert werden und dann die Spitzbergen- und die Nordkap-Linie fahren.

Das Hurtigruten-Postschiff MS Trollfjord soll in der ersten Jahreshälfte 2023 renoviert werden und dann die Spitzbergen- und die Nordkap-Linie fahren.

Foto: dpa

Hamburg.  Neue Postschiffrouten an Norwegens Küste, ein länger geöffneter Besuchermagnet auf Rügen oder ein Wanderweg, der zum Nachdenken über Toleranz anregen will: Das sind nur einige der frischen Reisenews.

Neue Postschiffrouten von Hurtigruten

  • Hamburg - Hurtigruten nimmt ab 2023 mit der Spitzbergen-Linie und der Nordkap-Linie zwei neue Seereisen als Erweiterung der klassischen Postschiffroute entlang der norwegischen Küste ins Programm auf. Sie sollen nach Angaben der Reederei längere Hafenbesuche und Möglichkeiten für Ausflüge bieten.
  • Die Spitzbergen-Linie wurde nach Angaben der Reederei zwischen 1968 und 1982 befahren und wird nun wieder aufgelegt. Die 16-tägige Reise führt von Bergen nach Longyearbyen auf Spitzbergen und zurück.
  • Die Nordkap-Linie beginnt ihn Oslo, führt bis ans Nordkap und wieder zurück in die Hauptstadt Norwegens - Dauer: 15 Tage. Laut Hurtigruten ist es das erste Mal, dass die Reederei regelmäßig Oslo anfährt.
  • Bedient werden die neuen Seereisen mit dem Postschiff MS Trollfjord. Wie auf der traditionellen Postschiffroute werden auch auf den beiden neuen Routen Güter von Hafen zu Hafen transportiert, so die Reederei. Die Spitzbergen-Linie starte ab 3. Juni 2023, die Nordkap-Linie ab 26. September 2023. Beide Routen seien ab sofort buchbar.

Königsstuhl auf Rügen länger begehbar

Sassnitz - Der Königsstuhl auf Rügen bleibt nun doch große Teile des Sommers für Besucher geöffnet. Wegen Verzögerungen bei den Bauarbeiten an der neuen Aussichtsplattform können sie auch im Juli und August noch die Aussicht von dem 118 Meter hohen Felsen an der Steilküste genießen, teilte das Nationalpark-Zentrum mit. Zuletzt sollte die Aussichtsplattform Ende Juni geschlossen werden.

Wanderweg mit Toleranzgedanken im Salzburger Land

  • Filzmoos - Ein neuer Themenweg erinnert an die Protestantenvertreibung in Filzmoos im 18. Jahrhundert. Der Toleranzberg will nicht nur darüber aufklären, dass 1731 und 1732 rund 80 Prozent der Einwohner des Bergdorfes wegen ihres Glaubens die Heimat verlassen mussten. Das Erinnerungsprojekt will auch zum Nachdenken über tolerantes Verhalten anregen.
  • Der gerade erst eröffnete Weg startet im Ortszentrum der Gemeinde, ist 2,5 Kilometer lang und sei für jeden leicht begehbar, so das örtliche Tourismusbüro. Filzmoos liegt im Pongau, rund eine Autostunde südöstlich von Salzburg.

Aida: Kostenlose Umbuchungsoptionen und Aus für "Aida Vita"

  • Rostock - Winterreisen mit Aida Cruises in der kommenden Saison 2022/23 können bis 40 Tage vor Reisebeginn kostenfrei umgebucht werden. Das gelte für Neubuchungen bis 31. August 2022 und für Abfahrten zwischen dem 27. Oktober 2022 und dem 22. April 2023, teilte die Reederei mit. Zwölf Aida-Schiffe sind in der Zeit auf Routen in der Karibik, in Südafrika, in Nordeuropa, im Orient, im Mittelmeer und rund um die Kanaren unterwegs.
  • Weiterhin teilte die Reederei mit, dass die "Aida Vita" nach 20 Jahren nicht mehr in der Flotte eingesetzt wird. Gäste, die bereits eine Reise mit dem Schiff gebucht haben, werden demnach kontaktiert und über neue Reiseoptionen informiert. Die Routen der "Aida Vita" in der kommenden Wintersaison, etwa von Hamburg in die Karibik und zurück, werden von der "Aida Bella" übernommen.
  • Buchbar ist das aktualisierte Winterprogramm der Reederei demnach ab 29. Juni 2022.

Aus Mitteldeutschland nach London und Dublin

Leipzig - Ab Oktober können Reisende vom Flughafen Leipzig/Halle nach Großbritannien und Irland fliegen. Der irische Billigflieger Ryanair nimmt mit dem Winterflugplan Verbindungen nach London und Dublin auf. Die britische Hauptstadt soll nach Angaben des Flughafenbetreibers Mitteldeutsche Flughafen AG dreimal pro Woche angeflogen werden, die irische Hauptstadt zweimal pro Woche.

Neuer großer Ferienpark in Dänemark

Søndervig - An der dänischen Westküste hat ein großer Ferienpark namens Lalandia eröffnet. Er liegt im Badeort Søndervig und bietet neben 483 Ferienhäusern auch eine Badelandschaft mit 14 Wasserrutschen. Das Meer sei von allen Häusern zu Fuß erreichbar, teilt Visit Denmark mit. Søndervig liegt zwischen Nordsee und Ringkøbing Fjord, dem größten Küstensee Dänemarks. (dpa)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reise

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben