Mecklenburg-Vorpommern

Freie Fahrt mit „Müritz rundum“

Der Stadthafen Waren ist ein malerisches Ziel.  Foto: TVM/WERK3.de

Der Stadthafen Waren ist ein malerisches Ziel.  Foto: TVM/WERK3.de

Essen.  Kostenloses Busticket für Übernachtungsgäste ab April. Fahrradmitnahme immer möglich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Müritz ist mit 117 Quadratkilometern Deutschlands größter Binnensee und ein wahrer Touristenmagnet auf der Mecklenburgischen Seenplatte. Ab April können Übernachtungsgäste der Urlaubsorte entlang der Müritz mit der Gästekarte „Müritz rundum“ den öffentlichen Busverkehr rund um den See unentgeltlich nutzen. Das Motto lautet: Anreisen und auf die Busse der Mecklenburg-Vorpommerschen Verkehrsgesellschaft (MVVG) umsteigen.

Das Ticket gilt für den Nationalparkbus wie auch für die Linie Waren/Rechlin. Busse fahren auch durch den streng geschützten Bereich des Parks. Unterwegs kann man aussteigen, um zum Beispiel im Nationalpark-Zentrum Federow live das Leben in einem Adlerhorst zu beobachten, vom Käflingsbergturm die Fernsicht zu genießen oder in Boek per Kremser den Wildpark zu erkunden. Die jeweiligen Haltpunkte rund um die Müritz bieten einen direkten Übergang zum Rad- und Wanderwegenetz und zur Fahrgastschifffahrt der Nationalparkregion.

Keine Grenzen

Fahrräder können sowohl im Bus als auch auf dem Schiff mitgenommen werden, womit der individuellen Kombination von Bus-, Schiff-, Rad- oder Wandertouren keine Grenzen mehr gesetzt sind.

So eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten. Der Nationalpark selbst ist nicht nur für Naturliebhaber ein Erlebnis. Waren, die größte Stadt an der Müritz, wartet mit einer herrlichen Hafenpromenade, einer Fahrraddraisine ins benachbarte Schwinkendorf und dem Einstieg in verschiedene attraktive Radwegeverbindungen auf. In Klink genießen die Besucher einen feinen Sandstrand und den Blick auf die Müritz. Röbel ist eine malerische kleine Fachwerkstadt mit Windmühle, Hafen und Stadtmauer.

Gäste erhalten die „Müritz rundum“-Karte bei ihrer Anreise bei den rund 100 gewerblichen Beherbergungsbetrieben sowie Vermietern von Ferienhäusern und -wohnungen der vier beteiligten Urlaubsorte Waren, Klink, Röbel und Rechlin.

Info: Informationen: Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte e.V., Telefon 039931/53 80, www.mecklenburgische-seenplatte.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben