Krippenweihnacht

Lebensgroße Krippenfiguren im Harzort Wieda

Diese Krippenfiguren sind nicht lebensgroß.

Foto: WAZ FotoPool

Diese Krippenfiguren sind nicht lebensgroß. Foto: WAZ FotoPool

Wieda.   Zum 13. mal in Folge findet in Wieda im Südharz die Krippenweihnacht statt. Im ganzen Ort stehen dann Krippen mit lebensgroßen Figuren.

Das Dorf Wieda im Südharz steht im Dezember wieder ganz im Zeichen der Weihnachtskrippen. Im ganzen Ort werden dann Krippen mit lebensgroßen Figuren aufgebaut, wie die Samtgemeinde Walkenried mitteilte. Besucher können die Ausstellung vom 1. bis 30. Dezember auf einem Rundweg mit 23 Stationen besichtigen. Die Krippen stehen auf Höfen und an den Straßen des kleinen Ortes.

Außer den lebensgroßen Krippen gibt es auch eine Krippenausstellung im Rathaus von Wieda. Auch zahlreiche Privathäuser und gastronomische Betriebe zeigen in ihren Fenstern Krippen. An der Durchfahrtsstraße sollen mehr als 50 geschmückte und beleuchtete Weihnachtsbäume aufgestellt werden. Die "Wiedaer Krippenweihnacht" wird bereits das 13. Jahr in Folge ausgerichtet, sie gilt als eine der weihnachtlichen Touristen-Attraktionen im Harz. (epd)

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik