Thüringen

Sommer, Sonne, draußen: Vom Open-Air-Theater bis Strandbar

Das SonneMondSterne-Festival findet in diesem Jahr coronabedingt nicht statt.

Das SonneMondSterne-Festival findet in diesem Jahr coronabedingt nicht statt.

Foto: Sophia Kembowski / dpa

Gera/Kahla/Erfurt/Jena.  Die großen Festivals fallen in diesem Sommer aus. Auf Bespaßung im Freien muss man in Thüringen aber nicht verzichten.

Das Coronavirus macht es in diesem Jahr jeglichen Events schwer. Aber es gilt die Devise: Wenn Veranstaltungen, dann idealerweise unter freiem Himmel, wo Abstand möglich ist. Das Angebot umfasst nicht nur das Domstufen-OpenAir in Erfurt, wie eine Übersicht zeigt - ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Strand-Feeling: In ein „Palma de Seitenroda“ verwandelt sich der Hof der Leuchtenburg diesen Sommer. Dazu werden nach Angaben der Stiftung Strandkörbe und Palmen für die Besucher aufgestellt und auch Cocktails gereicht. Zudem können die Besucher bis Ende August Sandskulpturen des niederländischen Künstlers Jeroen van de Vlag bestaunen. Wer live dabei sein will, wie diese entstehen, hat dazu nächstes Wochenende (17. bis 19. Juli) Gelegenheit.

SonneMondSterne-Strand wird alternativ genutzt

Derweil können Sonnenhungrige und Badelustige am „Saalburg Beach“ am Ufer des Bleilochstausees entspannen. „Der Sandstrand entsteht immer zum Festival“, erklärte Organisator Rico Tietze. Gemeint ist das „SonneMondSterne“-Festival, bei dem alljährlich Zehntausende Fans elektronischer Musik tanzen und feiern. Das fällt dieses Jahr coronabedingt aus. Der präparierte Badestrand lockt nun bis Oktober und bietet auch Aktivitäten wie Beachvolleyball sowie Fahrten mit Kajak und Wassertreter.

In Jena ermöglicht der „Strandschleicher“ Beachvolley-Ball am Schleichersee. In Erfurt laden etwa der „Stattstrand“ am Zughafen und der „Wirgarten“ im ehemaligen Stadtgarten zu Getränken, Musik und Programm auf sandigem Untergrund ein.

OpenAir-Leinwand : Gerade für kleine Kinos lohnt sich der Betrieb unter Corona-Auflagen nicht. Da ist es für Betreiber wie Cineasten gut, wenn Vorstellungen unter den freien Himmel verlegt werden können. So zeigt der Kinoclub Erfurt wieder ausgesuchte Filme im Kulturhof Krönbacken und auch in Weimar laufen im Quartier der Alten Feuerwache als „Lichtblick“ besondere Streifen. Als nostalgische Variante gibt es zudem noch Autokino-Angebote, etwa in Hohenfelden.

Theater im Freien?

Freiluft-Konzerte: Wegen der Corona-Pandemie hat der Thüringer Orgelsommer dieses Jahr einige Veranstaltungen ins Freie verlegt. So lockt die Konzertreihe am Sonntag (12. Juli) Musikfans in den Park von Schloss Todenwarth in Fambach (Kreis Schmalkalden-Meiningen) zu einem Konzert mit Orgel und den Erfurter Turmbläsern. Am Donnerstag (16. Juli) wird unter dem Titel „Bach bis Bolero“ unter freiem Himmel auf dem Festplatz in Wünschensuhl (Wartburgkreis) musiziert. In einer Sonderausgabe des MDR Musiksommers werden ebenfalls Konzerte in kleinem Kreis an ungewöhnlichen Orten geboten - einige unter freiem Himmel. Ort und Programm werden aber immer erst wenige Tage vorher bekanntgegeben, die Tickets sind kostenfrei und werden verlost. Im Schloss Heringen präsentiert das Theater Nordhausen mit dem Loh-Orchester Sondershausen Open-Air-Nächte mit Stücken unter anderem aus Opern und Musicals.

OpenAir-Theater : Traditionell wird die Jenaer Kulturarena mit einer Theateraufführung eröffnet, doch das alljährliche Sommerfestival fällt dieses Jahr aus. Etwas Ersatz bietet das Theaterhaus mit seinem Projekt „Urlaub in Deutschland“. Im Mittelpunkt stehen Filmbeiträge, die im Format einer Late-Night-Show mit theatralen Live-Teil dem Publikum präsentiert werden sollen - Auftakt ist am Dienstag (14. Juli). Neben dem Domstufen-OpenAir macht in Erfurt die Theaterfirma mit ihrer Inszenierung „Nibelungen - Sex und Crime“ im Hof des Angermuseums von sich Reden. Zudem stellt die Sommerkomödie ein „Pandemistisches Gartentheater“ in der Ruine der Barfüsserkirche auf die Beine. Auch in Tiefurt gibt es wieder ein Sommertheater und das Liebhaber-Theater auf Schloss Kochburg hat sein Sommerprogramm vor das Theatergebäude verlegt. (dpa)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben