Reise-Tipps

Neues aus der Reisewelt: Outback, Kreta und Denver

Am Uluru in Australien findet im November erstmals ein Opernevent statt - zu besonderem Licht.

Am Uluru in Australien findet im November erstmals ein Opernevent statt - zu besonderem Licht.

Foto: dpa

Alice Springs.   Die Reisemesse ITB hält viele Ideen für den nächsten Urlaub bereit. Auf dem Programm stehen eine Oper im australischen Outback und vieles mehr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Uluru im australischen Outback wird erstmals eine Oper aufgeführt. Am 2. November 2019 werden vor dem roten Felsen, den viele Urlauber unter dem Namen Ayers Rock kennen, berühmte Arien gesungen, wie Tourism Australia auf der Reisemesse ITB (6. bis 10. März) in Berlin mitteilte. Zum Sonnenuntergang sollen dabei 50.000 Glaskugeln die Szenerie erleuchten. Das Event wird gemeinsam von Voyages Indigenous Tourism Australia und Opera Australia auf die Beine gestellt.

Neuer Robinson-Club in Kreta mit 350 Zimmern und Suiten

Auf Kreta soll zur Sommersaison 2020 ein neuer Robinson Club mit 314 Zimmern und 36 Suiten eröffnen. Geplant sind vier Pools, zwei Saunen, ein Dampfbad und ein Spa-Bereich mit acht Behandlungsräumen. Außerdem sollen Gäste in dem Club auf der griechischen Mittelmeerinsel eine Weinterrasse nutzen können. Diese Details hat die Tui-Tochter Robinson während der ITB bekanntgegeben.

Große Da-Vinci-Ausstellung in Denver

Das Denver Museum of Nature and Science widmet sich in einer großen Ausstellung dem 500. Todestag von Leonardo da Vinci. Unter dem Motto "500 Year of Genius" wird der italienische Maler bis 25. August 2019 gewürdigt. Zu sehen gibt es dem Colorado Tourism Office zufolge unter anderem Nachbauten von da Vincis Erfindungen, eine hochaufgelöste Darstellung der Mona Lisa und eine 360-Grad-Nachbildung des weltberühmten Gemäldes. (www.dmns.org) (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben