Int. Fußball

Arsenal im Liga-Cup raus - Liverpool nach 30 Elfern weiter

So ging es 30 Mal: Liverpools Schlussmann Simon Mignolet (l.) and sein Gegenüber Jamal Blackman vom FC Middlesbrough tauschen den Platz zwischen den Pfosten.

Foto: imago

So ging es 30 Mal: Liverpools Schlussmann Simon Mignolet (l.) and sein Gegenüber Jamal Blackman vom FC Middlesbrough tauschen den Platz zwischen den Pfosten. Foto: imago

London.  Rekord im englischen Liga-Pokal: Erst nach 30 Elfmetern setzte sich der FC Liverpool gegen den Zweitligisten FC Middlesborough durch. Der FC Arsenal mit den deutschen Weltmeistern Mesut Özil, Per Mertesacker und Lukas Podolski scheiterte am FC Southampton.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ohne die Weltmeister Mesut Özil und Per Mertesacker ist der FC Arsenal bereits in der dritten Runde des englischen Fußball-Ligapokals auf der Strecke geblieben. Auch der in die Startelf zurückgekehrte Lukas Podolski konnte am Dienstagabend die 1:2-Niederlage der Gunners gegen den FC Southampton nicht verhindern. Die Führung durch Alexis Sanchez (14.) reichte nicht für das Team von Arsene Wenger. Dusan Tadic (20.) und Nathaniel Clyne (40.) machten Southamptons ersten Sieg gegen Arsenal seit 2002 perfekt.


Die Rekordzahl von 30 Elfmetern benötigte der FC Liverpool, um sich gegen den Zweitligisten FC Middlesbrough durchzusetzen. Die Reds siegten im Shootout mit 14:13, nachdem es nach der Verlängerung 2:2 gestanden hatte. Albert Adomah verschoss den 30. Elfmeter und verhalf dem Vizemeister damit zum Weiterkommen. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik