Euroleague

Bayern-Basketballer drehen Partie gegen Podgorica

Derrick Williams erzielte 24 Punkte für den FC Bayern.

Derrick Williams erzielte 24 Punkte für den FC Bayern.

Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

MünchenDie Basketballer des FC Bayern haben im 48. und letzten Heimspiel des Kalenderjahres noch einmal eine Energieleistung hingelegt. Der deutsche Meister setzte sich mit 93:88 (38:49) in der Euroleague gegen den Serienchampion aus Montenegro, Buducnost Podgorica, durch.

Beste Werfer der Münchner, die lange Zeit deutlich in Rückstand lagen, waren Ex-NBA-Star Derrick Williams (24) und Braydon Hobbs (14). Das Team von Trainer Dejan Radonjic hat mit acht Siegen und sieben Niederlagen nun eine positive Bilanz.

Die Gastgeber gestalteten die Anfangsphase des ersten Viertels ausgeglichen, gerieten aber im zweiten Abschnitt mehr und mehr in Rückstand, der bis auf 17 Punkte anstieg. Doch sie steckten vor 6500 Zuschauern nicht auf, kämpften sich angeführt von Hobbs wieder heran und entschieden das dritte Viertel für sich. Acht Minuten vor Schluss brachte Williams die Münchner mit einem Dreier zum 73:72 erstmals nach den Anfangsminuten wieder in Führung.

Am 3. Januar tritt das Team im nächsten Spiel der Euroleague bei Anadolu Efes Istanbul mit dem deutschen Nationalspieler Tibor Pleiss an. Zudem gibt es in der Türkei ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Bayern-Spieler Vasilije Micic. In der Bundesliga steht Meister FC Bayern, der bereits am Sonntag zum fränkischen Rivalen und Verfolger Brose Bamberg muss, mit 24:0 Punkten souverän an der Spitze.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben