Schwimmen

Drei Monate nach Rennen: Freiwasser-Europameister gekürt

Nachträglich zum Europameister gekürt: Freiwasserschwimmer Mario Sanzullo.

Nachträglich zum Europameister gekürt: Freiwasserschwimmer Mario Sanzullo.

Foto: Gian Mattia D'alberto/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Nyon  Der europäische Schwimm-Verband Len hat rund drei Monate nach den abgebrochenen EM-Rennen in Italien nun doch Europameisterinnen und Europameister im Freiwasser über 25 Kilometer gekürt.

Der europäische Schwimm-Verband Len hat rund drei Monate nach den abgebrochenen EM-Rennen in Italien nun doch Europameisterinnen und Europameister im Freiwasser über 25 Kilometer gekürt.

Die ursprüngliche Entscheidung, das am 20. August wegen hoher Wellen im Meer vor Lido di Ostia vorzeitig beendete Rennen nicht zu werten, sei falsch gewesen, teilte die Len mit.

Unter anderem nach Ansicht von Videoaufzeichnungen zählt nun der Stand zum Zeitpunkt des Abbruchs. Bei den Männern siegte demnach der Italiener Mario Sanzullo vor seinen Landsleuten Dario Verani und Matteo Furlan. Die beiden deutschen Starter Andreas Waschburger und Ben Langner belegten die Plätze neun und zehn. Das Frauen-Rennen gewann Caroline Jouisse aus Frankreich EM-Gold. Silber ging an Barbara Pozzobon aus Italien, Bronze an Veronica Santoni ebenfalls aus Italien. Die deutsche Schwimmerin Elea Linka wird in der neuen Wertungsliste als Achte geführt.

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER