CHIO

Dressur-Königin Werth gewinnt den Großen Preis von Aachen

Isabell Werth ballt nach ihrem Sieg die Faust.

Isabell Werth ballt nach ihrem Sieg die Faust.

Foto: DPA

Aachen.   An ihrem 50. Geburtstag hat Isabell Werth beim CHIO triumphiert. Auf Bella Rose setzte sie sich in einem hochklassigen Kür-Wettbewerb durch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

An ihrem 50. Geburtstag hat Isabell Werth beim CHIO in Aachen zum 13. Mal den Großen Dressur-Preis gewonnen. Auf Bella Rose setzte sich die sechsmalige Olympiasiegerin in einem hochklassigen Kür-Wettbewerb mit 90,450 Prozentpunkten gegen Dorothee Schneider mit Showtime (89,660) und Jessica von Bredow-Werndl mit Dalera (87,595) durch.

Bereits am Samstag hatte die deutsche Equipe mit Werth, Schneider, Jessica von Bredow-Werndl und Helen Langehanenberg mit Damsey zum 38. Mal seit 1977 den Nationenpreis in der Soers gewonnen.

Publikum feiert Werths Triumph

„Die Einstellung dieser Stute ist sensationell, auch ihr Charisma“, sagte Werth nach ihrem vom Publikum mit rhythmischem Klatschen gefeierten Triumph. Anschließend gratulierte ihr auch die designierte EU-Kommisionspräsidentin Ursula von der Leyen.

Die Kür hatte sie angesichts der hohen Vorleistungen ihrer deutschen Konkurrentinnen kurzfristig noch einmal erhöht. Dabei habe es einmal leichte Irritationen gegeben, aber die Leistung insgesamt sei „sensationell“ gewesen. „Ich bin so happy“, meinte die Jubilarin. (sid/fs)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben