Roosters

Iserlohn Roosters: Davis Koch erhält kein Vertragsangebot

Davis Koch (links) bei seiner Begrüßung durch Christian Hommel.

Davis Koch (links) bei seiner Begrüßung durch Christian Hommel.

Foto: Privat

Iserlohn.  Vor dem Saisonstart wird es bei den Iserlohn Roosters keine Neuverpflichtung geben. Try-out-Spieler Davis Koch erhält kein Angebot.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vor dem Saisonstart wird es bei den Iserlohn Roosters keine Neuverpflichtung geben. Manager Christian Hommel hat sich entschieden, Try-out-Spieler Davis Koch kein Vertragsangebot zu unterbreiten. Der 21-jährige Stürmer wird in Kürze nach Kanada zurückkehren.

Roosters starten am Freitag in ihre 20. DEL-Saison

„Sicher hätten wir es jetzt tun können, zumal wir ja auch noch zwei Verletzte haben. Aber ich muss mir eben auch die Frage stellen, ob es wirtschaftlich sinnvoll ist“, erläutert Hommel. Er verweist in diesem Zusammenhang auf die Verteidigung und will Spielraum haben, sollte ein verletzungsbedingter Ausfall zum Handeln zwingen. Koch, so seine Einschätzung, hätte den Roosters aktuell nicht viel weiterhelfen können, aber der Markt wird weiter sondiert. „Jetzt mache ich gar nichts, aber ich weiß nicht, was in ein paar Tagen sein wird.“

Wenn die Roosters am Freitag in ihre 20. DEL-Saison starten, werden sie es vorerst ohne festen Kapitän tun. Trainer Jason O’Leary hält wenig davon, einen Spieler besonders herauszuheben und baut lieber auf Teamwork. Darüber hinaus sollen bis zur endgültigen Festlegung Marko Friedrich und Daine Todd wieder einige Spiele bestritten haben. Denn sie gehören, da ist sich die sportliche Leitung einig, zu den Kandidaten für Führungspositionen. (wis)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben