DEL

Tabellenführer Mannheim siegt in Ingolstadt

Adler Mannheim bleibt an der Tabellenspitze der DEL.

Adler Mannheim bleibt an der Tabellenspitze der DEL.

Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

HannoverDer frühere Nationalmannschafts-Kapitän Marcel Goc hat die Adler Mannheim bei seinem Comeback in der Deutschen Eishockey Liga zu ihrem 32. Saisonsieg geführt.

Der 35-Jährige stand beim 6:1 (2:0, 3:0, 1:1)-Sieg beim ERC Ingolstadt zum ersten Mal nach seiner Patellafraktur wieder für den Tabellenführer auf dem Eis. Aufgrund seiner Verletzungsprobleme kam der Kapitän der deutschen Silbermedaillen-Gewinner von Sotschi in Ingolstadt erst zu seinem dritten Einsatz in dieser DEL-Saison.

Im bayerischen Derby gewann der Titelverteidiger EHC Red Bull München mit 7:2 (2:0, 3:1, 2:1) gegen die Nürnberg Ice Tigers. Die Franken hatten zuvor sechs der vergangenen sieben Spiele gewonnen und sich dadurch im Rennen um die Playoff-Plätze wieder zurückgemeldet.

Während die beiden Topteams aus Mannheim und München sich schon längst für das Playoff-Viertelfinale qualifiziert haben, wird der Kampf um die Plätze drei bis sechs wieder spannender. Die Kölner Haie verloren an diesem 46. Spieltag mit 4:7 (3:3, 1:2, 0:2) bei den Straubing Tigers und mussten den dritten Tabellenplatz an den rheinischen Rivalen Düsseldorfer EG abtreten. Nach einem 0:3-Rückstand gewann die DEG noch mit 5:4 (0:3, 2:0, 2:1, 1:0) nach Penaltyschießen gegen die Fishtown Pinguins aus Bremerhaven.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben