Bundesliga

Bundesliga auf DAZN? Streamingdienst denkt über Gebot nach

Matija Nastasic (Schalke) und Mario Götze (BVB) können aktuell die Abonnenten von Sky und Eurosport live in der Bundesliga sehen. Nun mischt DAZN mit.

Matija Nastasic (Schalke) und Mario Götze (BVB) können aktuell die Abonnenten von Sky und Eurosport live in der Bundesliga sehen. Nun mischt DAZN mit.

Foto: Getty

Essen.  DAZN hält bereits Rechte an der Champions League. Nun plant das Portal offenbar einen Angriff auf die Bundesliga und indirekt auf Eurosport.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

DAZN hat die Live-Übertragungsrechte für die Fußball-Bundesliga im Blick. Das geht aus einem Gespräch von Thomas de Buhr, Deutschland-Chef der Streaming-Plattform, mit der Sport Bild hervor.

"Natürlich interessieren wir uns auch dafür, Highlight-Rechte halten wir ja schon", sagte er dem Magazin. "Die Bundesliga und auch die 2. Bundesliga sind für Sportfans im deutschsprachigen Raum enorm interessant, und wir werden uns ganz genau ansehen, in welcher Form diese Rechte auf DAZN abbildbar sind."

BVB und Schalke exklusiv

Bisher und bis einschließlich der Saison 2020/21 zeigt DAZN 40 Minuten nach Abpfiff Zusammenfassungen aller Partien der 1. und 2. Liga. Das Portal zeigt zudem unter anderem ausgewählte Spiele der Champions League. Im Achtelfinale sind etwa die Hinspiele Tottenham Hotspur gegen Borussia Dortmund (13. Februar) und Schalke 04 gegen Manchester City (20. Februar) in voller Länge exklusiv auf DAZN zu sehen. Der Streaming-Dienst zeigt auch die Spiele der Europa League sowie Partien aus den internationalen Topligen.

Ob die deutsche Eliteliga demnächst zum DAZN-Paket gehört, dürfte sich im Jahr 2020 entscheiden. Dann steht die nächste Vergaberunde für die Bundesliga-Rechte voraussichtlich auf dem Programm. Um das große Paket, das derzeit Pay-TV-Sender Sky hält, wird DAZN für den Zyklus 2021 bis 2025 allerdings vermutlich nicht mitbieten. "Am Ende des Tages müssen die Rechte für uns auch wirtschaftlich darstellbar sein", betont de Buhr. "Ein Rechtepaket, das uns zwingen würde, den Preis auf 30 Euro im Monat anzuheben, macht für uns keinen Sinn." Derzeit kostet das DAZN-Abonnenten 9,99 Euro pro Monat.

Konkurrent für Eurosport

Sky überträgt 266 von 306 Ligaspielen live. Die Spiele am Freitagabend und die Montagsspiele sind via Eurosport-Player zu sehen. Auch die Sonntagspartien um 13.30 Uhr übertragt der Sportsender, der laut Sport Bild 70 Millionen Euro pro Saison für die Bundesiga-Rechte zahlt. In DAZN könnte Eurosport nun ein ernsthafter Konkurrent im Bieten erwachsen (ddh).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (15) Kommentar schreiben