BVB-Wunschspieler

Korb für den BVB: Maximilian Eggestein verlängert in Bremen

Maximilian Eggestein von Werder Bremen wurde von Bundestrainer Löw für das Länderspiel gegen Serbien in den DFB-Kader berufen.

Maximilian Eggestein von Werder Bremen wurde von Bundestrainer Löw für das Länderspiel gegen Serbien in den DFB-Kader berufen.

Foto: dpa

Bremen  Der BVB hatte ein Auge auf Maximilian Eggestein geworfen, doch der zuletzt von Löw nominierte Mittelfeldspieler entscheidet sich pro Werder.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der von mehreren Spitzenclubs umworbene Fußball-Profi Maximilian Eggestein bleibt beim Bundesligisten Werder Bremen. Der 22 Jahre alte Nationalspieler verlängerte seinen Vertrag auf unbestimmte Zeit. Das teilten die Hanseaten am Mittwoch mit, machten aber wie seit einiger Zeit üblich bewusst keine weiteren Angaben zur Laufzeit des neuen Kontrakts. Zuvor hatte bereits Eggesteins jüngerer Bruder Johannes seinen Vertrag bei Werder verlängert.

Maximilian Eggestein war im März erstmals von Bundestrainer Joachim Löw in den Kader des Nationalteams berufen worden, bei den Spielen gegen Serbien und die Niederlande aber noch ohne Einsatz geblieben. Der als großes Talent geltende Mittelfeldspieler stand unter anderem bei Borussia Dortmund auf dem Zettel, hatte zuletzt aber bereits durchblicken lassen, bei Werder bleiben zu wollen.

In Bremen ist Eggestein unter Trainer Florian Kohfeldt zum Leistungsträger gereift. In allen bisherigen 28 Saisonspielen stand der Offensivspieler in der Startelf. Bislang spielte er 86 Mal für Werder in der Bundesliga und schoss dabei acht Tore. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben