Ex-Torhüter

Weltenbummler Pfannenstiel zieht es zu Fortuna Düsseldorf

Wechselt von 1899 Hoffenheim zum Liga-Konkurrenten Fortuna Düsseldorf: Lutz Pfannenstiel.

Wechselt von 1899 Hoffenheim zum Liga-Konkurrenten Fortuna Düsseldorf: Lutz Pfannenstiel.

Foto: dpa

Düsseldorf  Der Aufsteiger aus dem Rheinland setzt sein Vorhaben der Professionalisierung um: Lutz Pfannenstiel wird bei Fortuna Düsseldorf noch im Dezember neuer Sportvorstand. Er kommt vom Liga-Konkurrenten Hoffenheim an den Rhein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Den Weltenbummler des Fußballs zieht es aus dem Kraichgau in das Rheinland: Lutz Pfannenstiel wird neuer Sportvorstand des Bundesligisten Fortuna Düsseldorf.

Der 45 Jahre alte frühere Torwart verlässt den Champions-League-Teilnehmer 1899 Hoffenheim mit sofortiger Wirkung und soll sein neues Hauptamt beim Aufsteiger in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt am 16. Dezember antreten. In Hoffenheim war Pfannenstiel zuletzt "Leiter Internationale Beziehungen".

"Bereits im ersten Gespräch habe ich gespürt, dass Fortuna Düsseldorf ein spannender Verein ist, in dem sich sehr viel bewegen lässt", wurde Pfannenstiel am Montag in einer Mitteilung seines neuen Arbeitgebers zitiert. Mit der Verpflichtung will der aktuelle Tabellenletzte die Weichen für die Zukunft stellen und die Hauptamtlichkeit im Vorstand stärken.

Der im niederbayerischen Zwiesel geborene Pfannenstiel war als Torwart auf allen Kontinenten aktiv und gilt in Fußballkreisen als globaler Kenner. Nach seinem Karriere-Ende bei den Ramblers Windhoek in Namibia wurde er von 1899 Hoffenheim verpflichtet.

Der Posten des hauptamtlichen Sportchefs bei der Fortuna war seit zweieinhalb Jahren unbesetzt. Letzter in einer vergleichbaren Funktion bei den Rheinländern war vom 10. Juni 2015 bis 25. Mai 2016 Rachid Azzouzi, der nun beim Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth als Geschäftsführer Sport tätig ist.

"Zusammen mit Erich Rutemöller, der weiter ehrenamtlich für die Fortuna im Vorstand tätig sein wird, wird Lutz Pfannenstiel gemeinsam mit Fortunas Verantwortlichen im sportlichen Bereich ein starkes Team bilden", sagte Aufsichtsratsvorsitzende Reinhold Ernst. Pfannenstiel habe "mit seiner Fachkompetenz und seiner Persönlichkeit überzeugt".

Der künftige Sportvorstand der Düsseldorfer dürfte viel Arbeit vor sich haben, um seine Ziele durchzusetzen: Er möchte "dabei helfen, dass sich Fortuna in der ersten Liga etabliert". Schon in der Winter-Transferperiode ist Pfannenstiel gefragt. Denn das Team von Trainer Friedhelm Funkel bedarf angesichts des 18. Tabellenplatzes Verstärkung - und um die muss sich Pfannenstiel vom 16. Dezember an bemühen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben