Bayern

Wirbel um Manuel Neuer: Bayern-Torwart singt umstrittenes Lied

Manuel Neuer.

Manuel Neuer.

Foto: dpa

Essen.   In einem Video ist zu sehen, wie Manuel Neuer ein Lied von einer Band anstimmt, der Verherrlichung des kroatischen Faschismus vorgeworfen wird.

Manuel Neuer sendete am Sonntagabend ein kurzes Video um die Welt. In seiner Instagram-Story ist ein Schwenk über das ins Licht des Sonnenuntergangs getauchte Meer der Küste Kroatiens zu sehen. Malerisch.

Doch es ist nicht dieses idyllische Kurzvideo des Torwarts des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München das im Netz für Aufsehen sorgt, sondern ein anderes. Eines, das längst seinen Weg in diverse Youtube-Kanäle gefunden hat. Es zeigt den 34 Jahre alten Nationaltorhüter im Sommerurlaub in Kroatien, wo er mit seinem langjährigen Freund und Torwarttrainer Toni Tapalovic - den er schon seit gemeinsamen Zeiten beim FC Schalke kennt - hingereist ist.

Ausgelassen steht Neuer an einer Strandbar, umgeben von mehreren Männern ohne T-Shirt. Gemeinsam wird ein Lied angestimmt. Neuer, in typischer Pose eines Stadionsängers und mit weit ausgebreiteten Armen, singt mit. Eigentlich ist dies nicht mehr als eine Urlaubsaufnahme eines Stars zum Anfassen. Pikant ist jedoch: Das Lied "Lijepa li si" (Du bist schön), in dem verschiedene Regionen Kroatiens besungen werden, stammt von der umstrittenen Band Thompson, dessen Frontsänger Marko Perkovic vorgeworfen wird, den kroatischen Faschismus zu verherrlichen.

Neuer

Kontroverse Diskussion im Netz

Ob sich Manuel Neuer bewusst war, was für einen Text er singt, ist nicht bekannt. Sein Management erklärte gegenüber Sport1 lediglich, dass der frühere Schalke-Torwart kein Kroatisch spreche.

Im Netz allerdings folgte eine intensive Diskussion des Vorgangs. Es gab die einen, die argumentierten: Wenn ich ein Lied mitsingen kann, dann weiß ich auch, worum es geht. Und die anderen, die versicherten: Neuer singt im Urlaub ein bekanntes Lied mit - und kroatische Lieder handelten nun einmal oft von Heimat. (meme)

Leserkommentare (6) Kommentar schreiben