Wolfsburg-Kapitän

Wolfsburgs Arnold hofft auf WM: «Muss mich nicht verstecken»

Wolfsburgs Maximilian Arnolt schießt während einer Trainingseinheit auf ein kleines Tor.

Wolfsburgs Maximilian Arnolt schießt während einer Trainingseinheit auf ein kleines Tor.

Foto: Swen Pförtner/dpa

Wolfsburg. Der neue Kapitän Maximilian Arnold vom VfL Wolfsburg hofft weiter auf seine Teilnahme an der Fußball-WM im November und Dezember.

«Wenn in Katar das erste Spiel angepfiffen wird und ich dann nicht dabei bin - dann ist es kein Thema mehr. Bis dahin kann ich nichts anderes machen, als meine Leistung zu bringen», sagte der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler in einem Interview der «Wolfsburger Allgemeinen Zeitung». «Ich weiß, dass es gerade auf meiner Position eine Riesen-Konkurrenz gibt. Aber als ich in der vergangenen Saison bei der Nationalmannschaft war, hatte ich schon das Gefühl, dass ich mich da nicht verstecken muss.»

Arnold bestritt in seiner Karriere bislang drei Länderspiele. Nachdem ihm in Wolfsburg über Jahre Spieler wie Josuha Guilavogui und Koen Casteels vorgezogen worden waren, ernannte ihn der neue Trainer Niko Kovac vor dem Saisonstart gegen Werder Bremen (Samstag, 15.30 Uhr/Sky) erstmals zum Kapitän des VfL.

© dpa-infocom, dpa:220805-99-287568/2 (dpa)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben