2. Bundesliga

Darmstadt überrascht den FC St. Pauli, Regensburg siegt

St. Paulis Ryo Miyaichi (l) und Darmstadts Fabian Holland kämpfen um den Ball.

St. Paulis Ryo Miyaichi (l) und Darmstadts Fabian Holland kämpfen um den Ball.

Foto: dpa

Hamburg.  Jahn Regensburg und Darmstadt 98 haben an einem torarmen Samstag in der 2. Bundesliga Siege geschafft. Darmstadt gelingt ein Befreiungsschlag.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Jahn kam zu einem 1:0 (0:0) gegen den SV Sandhausen und rückte mit 14 Punkten vorerst auf Rang fünf vor. Zum Matchwinner wurde vor 11 342 Zuschauern Kapitän Marco Grüttner mit seinem Kopfball-Treffer in der 58. Minute. Die Regensburger zogen dank des zweiten Pflichtspielsieges in Serie in der Tabelle an Sandhausen vorbei und sind vorläufig Fünfter. Die Gäste aus Baden-Württemberg blieben indes auch im fünften Spiel nacheinander ohne Sieg und rutschten in die untere Tabellenhälfte.

Der SV Darmstadt 98 hat seine Durststrecke von sieben sieglosen Spielen in der 2. Fußball-Bundesliga beendet und beim FC St. Pauli mit 1:0 (0:0) gewonnen. Den Treffer erzielte am Samstag vor 29 412 Zuschauern im Millerntor-Stadion Victor Palsson (80. Minute).

Darmstadt-Trainer Grammozis kann durchatmen

Die Mannschaft von Trainer Dimitrios Grammozis verließ mit dem ersten Auswärtssieg der Saison den vorletzten Tabellenplatz. Dagegen gab es lange Gesichter bei den Hamburgern, die zuvor sechs Spiele nicht verloren hatten und zur Spitzengruppe der Liga aufrücken wollten.

Der 1. FC Heidenheim (13) vergab durch ein 0:0 beim Tabellenletzten SV Wehen-Wiesbaden einen möglichen Sprung nach vorne. Am Sonntag (13.30 Uhr) empfängt der Zweite VfB Stuttgart (20) Holstein Kiel, am Montag (20.30 Uhr) trifft der Tabellendritte Arminia Bielefeld (18) im Top-Spiel auf Spitzenreiter Hamburger SV (20). (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben