Bundesliga

Bayern-Boss Rummenigge begrüßt Titelambitionen des BVB

Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge weist die Kritik an der Personalplanung zurück.

Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge weist die Kritik an der Personalplanung zurück.

Foto: firo

München.  Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge reagiert auf Aussagen aus Dortmund mit Kampfansage: Meisterschaft werde nur über Bayern München entschieden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München hat die Ambitionen des Rivalen Borussia Dortmund auf den Meistertitel begrüßt. "Wir sind jetzt siebenmal in Folge deutscher Meister geworden und im letzten Jahr war es zum ersten Mal wieder ein enger Kampf. Wir sind an Konkurrenz interessiert und dementsprechend ist es absolut korrekt, wenn Dortmund in der Richtung Ansprüche anmeldet", sagte Rummenigge am Montagabend (Ortszeit) auf der US-Tour der Münchner in Los Angeles.

Rummenigge: Bayern haben wieder eine gute Mannschaft

BVB-Kapitän Marco Reus und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatten sich zuletzt klar positioniert und vor Saisonstart den Titelgewinn für den Vizemeister als Ziel ausgerufen. Die deutsche Meisterschaft werde laut Rummenigge jedoch auch in der kommenden Saison "nur über Bayern München entschieden". Trotz des Wartens auf Verstärkungen in der Offensive werde der Double-Gewinner der vergangenen Spielzeit "eine gute Mannschaft haben, das kann ich heute schon zusagen."

Speziell auf der offensiven Außenbahn kündigte Rummenigge Verstärkungen an. "Wir haben zwei gute Flügelspieler mit Coman und Gnabry, die sich beide gut entwickelt haben. Aber wir brauchen allein aus quantitativen Gründen noch einen", sagte der 63-Jährige.(sid)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben