Borussia Dortmund

BVB-News: Meister-Stürmer Lucas Barrios beendet Karriere

| Lesedauer: 15 Minuten
Lucas Barrios wurde mit dem BVB Meister und DFB-Pokalsieger. Nun hat er seine Karriere beendet.

Lucas Barrios wurde mit dem BVB Meister und DFB-Pokalsieger. Nun hat er seine Karriere beendet.

Foto: Reuters

Dortmund  Der BVB spielt am Samstag bei RB Leipzig. Vor der Partie gibt ein Ex-Publikumsliebling sein Karriereende bekannt. Alle wichtigen Infos zum Klub.

Der BVB ist der zweitmächtigste Verein in Deutschland. Trainiert wird die Dortmunder Mannschaft von Trainer Edin Terzic. Hier erfahren Sie alle wichtigen Informationen über Borussia Dortmund.

10. September

Der frühere BVB-Stürmer Lucas Barrios hat im Alter von 37 Jahren seine aktive Karriere beendet. Das teilte der 36-malige Fußball-Nationalspieler Paraguays in den Sozialen Medien mit. „Danke für die bedingungslose Unterstützung in all den Jahren“, schrieb Barrios bei Twitter.

Der Offensivmann erzielte für die Dortmunder 49 Tore in 102 Pflichtspielen. In seiner BVB-Zeit zwischen 2009 und 2012 gewann er mit den Schwarz-Gelben zwei Mal die Meisterschaft und ein Mal den DFB-Pokal.

Barrios kann in seiner Laufbahn auf insgesamt 17 Profi-Stationen zurückblicken. Nach eigener Aussage habe er mehrere Angebote anderer Klubs vorliegen gehabt, sich aber bewusst gegen eine Fortsetzung seiner Karriere entschieden.

RB Leipzig gegen den BVB: So läuft das Spiel

25. August

Einsatz von BVB-Kapitän Marco Reus gegen Hertha BSC ist fraglich

Am Samstag spielt der BVB bei Hertha BSC - und Kapitän Marco Reus könnte ausfallen. "Marco hat am Dienstag einen Schlag abbekommen in der Wadengegend. Deswegen haben wir ihn gestern rausgenommen", erklärte Trainer Edin Terzic am Donnerstag. Aber: "Wir sind zuversichtlich."

Genauso deutet sich an, dass Mats Hummels, Nico Schlotterbeck, Mahmoud Dahoud und Karim Adeyemi, alle vier waren zuletzt angeschlagen oder verletzt, in Berlin helfen können. Donyell Malen hat sich hingegen einen Muskelfaserriss zugezogen. "Er wird uns noch sieben bis zehn Tage nicht zur Verfügung stehen", sagte Terzic.

20. August

BVB-Fans protestieren bei 2:3-Pleite gegen Werder Bremen gegen Ticketpreise

Am Samstag, während des BVB-Spiel gegen Werder Bremen, das Borussia Dortmund dramatisch 2:3 verlieren sollte, hat die organisierte Fanszene gegen die Dauerkartenpreise für Stehplätze des eigenen Vereins demonstriert. Zu Beginn der zweiten Halbzeit stand auf einem Banner: „Hier steht die teuerste Dauerkarte der Bundesliga“. In Dortmund kostet die Stehplatz-Dauerkarte 240 Euro, gefolgt vom VfL Bochum und dem VfB Stuttgart (jeweils 225 Euro).

18. August 2022

Bericht: Cristiano Ronaldo bietet sich beim BVB an

Cristiano Ronaldo und Borussia Dortmund - die Gerüchte über einen möglichen Wechsel des Fußball-Superstars von Manchester United in die Bundesliga halten an. Der US-Sender CBS Sports schrieb am Donnerstag: „Cristiano Ronaldos letzte Chance, Manchester United in diesem Sommer zu verlassen, ist Borussia Dortmund.“ Ronaldos Agent Jorge Mendes arbeite aktiv an der Umsetzung des Transfers, hieß es. Der 37-jährige Portugiese Ronaldo sei fest entschlossen, Manchester in diesem Sommer zu verlassen.

Wie realistisch ein Wechsel von Cristiano Ronaldo zum BVB ist, lesen Sie in unserem Faktenchek

Süle vor Comeback beim BVB - Auch Özcan wieder eine Option

Niklas Süle steht nach seiner Verletzungspause vor dem Bundesliga-Debüt bei Borussia Dortmund. Der Neuzugang ist am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen und könnte somit schon am Samstag beim Spiel gegen Aufsteiger Werder Bremen (15.30 Uhr/Sky) in den Kader berufen werden. „Er ist zu uns gekommen, weil er spielen möchte. Er hat sehr fleißig gearbeitet. Wir werden uns das jetzt ganz genau anschauen, wie er sich bewegt und was er zeigt. Dann werden wir entscheiden, wie viele Minuten er am Samstag zum Einsatz kommt“, erklärte BVB-Chefcoach Edin Terzic am Donnerstag.

Auch Karim Adeyemi ist nach einer Blessur am Fuß wieder im Training. Mehr zum BVB-Personal lesen Sie hier.

16. August 2022

BVB verlängert mit Jamie Bynoe-Gittens

Toptalent Jamie Bynoe-Gittens unterschrieb bei Borussia Dortmund einen bis 2025 gültigen Vertrag. Über das erst seit wenigen Tagen 18 Jahre alte Ausnahmetalent sagte Sportdirektor Sebastian Kehl: „Schnelligkeit und Kreativität haben Jamie schon immer ausgezeichnet, mit seiner Unberechenbarkeit im Eins-gegen-eins verleiht er unserem Kader bereits in seinem jungen Alter ein ganz besonderes Element“, so der 42-Jährige.

14. August 2022

Nico Schulz trainiert wieder beim BVB

Nico Schulz fehlte in der vergangenen Woche im Training, nachdem massive Vorwürfe gegen ihn bekanntgeworden sind. Jetzt trainiert er wieder mit der Mannschaft.

BVB-Trainer Edin Terzic lobt Jamie Bynoe-Gittens

Jamie Bynoe-Gittens hat beim 3:1-Sieg über den SC Freiburg überzeugt. Anschließend lobte ihn Trainer Edin Terzic.

13. August 2022

BVB-Fans kritisieren Polizeiarbeit

Am Montag wurde ein 16-Jähriger bei einem Polizeieinsatz in Dortmund getötet. Nun üben die BVB-Fans Kritik an den Ermittlungen dazu. Mehr dazu lesen Sie hier.

12. August 2022

Nico Schulz soll bald ins BVB-Training zurückkehren

Eine ehemalige Partnerin hat Nico Schulz wegen häuslicher Gewalt angezeigt. Zuletzt fehlte der BVB-Profi im Training, am Samstag soll er nach dem Freiburg-Spieler aber wieder mit den Reservisten auf dem Platz stehen. Das berichtet die Bild.

BVB-Profi Marius Wolf verliert Prozess gegen eine Bank

Fußball-Profi Marius Wolf hat sich im Rechtsstreit gegen eine Bank eine Niederlage eingehandelt. Der Spieler von Borussia Dortmund hatte im Rahmen eines Freundschaftsdienstes bei einem Kredit für einen Bekannten gebürgt. Als es zu Problemen bei der Rückzahlung kam, forderte die Bank bei dem Bürgen Wolf das Geld ein. Zu Recht, wie das Landgericht Hagen bereits im März entschieden hat. Wolf muss jetzt laut Urteil 175 367,56 Euro zahlen, wie ein Gerichtssprecher am Freitag der dpa sagte. Das Urteil ist aber noch nicht rechtskräftig. Der Bundesliga-Profi hat Berufung am Oberlandesgericht (OLG) eingelegt, wie ein Sprecher in Hamm bestätigte.

11. August 2022

Anthony Modeste steht im BVB-Kader für das Freiburg-Spiel

In dieser Woche hat der BVB Anthony Modeste verpflichtet, der Stürmer soll den an Hodenkrebs erkrankten Sebastien Haller ersetzen. Und der Angreifer steht im Kader für das Freiburg-Spiel, darüber berichten die Ruhr Nachrichten.

Der BVB-Kader: Kobel, Meyer – Schlotterbeck, Hummels, Coulibaly, Guerreiro, Meunier, Passlack, Can, Özcan, Bellingham, Dahoud, Brandt, Reus, Hazard, Wolf, Bynoe-Gittens, Malen, Moukoko, Modeste.

Warum hat der BVB Anthony Modeste verpflichtet? Darüber sprechen wir in unserem Vodcast

Der BVB hat Anthony Modeste vom 1. FC Köln in Ruhrgebiet gelockt. Warum? Darüber diskutieren in unserem Vodcast "fußball inside".

Vodcast Fußball Inside: Schalke droht ein Fehlstart
Vodcast Fußball Inside: Schalke droht ein Fehlstart

David Raum zum Leipzig-Wechsel: Gesamtpaket hat überzeugt

Fußball-Nationalspieler David Raum hat sich wegen des passenden Gesamtpaketes für einen Wechsel zu RB Leipzig entschieden. Der vor anderthalb Wochen von der TSG Hoffenheim zum DFB-Pokalsieger gewechselte Raum sagte bei „Sky“, es hätten mehrere Vereine bei ihm angefragt. „Ich habe mir alles angehört und mich intensiv mit allen Angeboten auseinandergesetzt. Das Gesamtpaket mit RB Leipzig - mit allen Verantwortlichen und dem Trainerteam – hat mich am Ende überzeugt und sich durchgesetzt“, sagte der 24-Jährige.

Ein Wechsel zu Borussia Dortmund hatte sich zerschlagen. „Insgesamt hat sich das beim BVB durch das Timing auch so ergeben, dass es am Ende nicht richtig heiß wurde“, sagte Raum und betonte, bei so einem Transfer würden viele Themen mit reinspielen, da müsse alles stimmen. „Bei RB hat sich klar gezeigt, dass alles passt. Am Ende habe ich die gesamten Fakten auf den Tisch gelegt und habe gemerkt, dass die Entscheidung für RB die Richtige ist“, sagte der Shootingstar der Bundesliga der vergangenen Saison.

9.August 2022

Reinhard Rauball hört als BVB-Präsident auf

Eine große Ära endet, Reinhard Rauball (75) wird nach insgesamt 23 Jahren nicht erneut als Präsident von Borussia Dortmund kandidieren, das gab der BVB am Dienstag bekannt. Als seinen Nachfolger wird Rauball seinen bisherigen Stellvertreter Reinhold Lunow vorschlagen. „Ich bin in jeder Minute meiner Amtszeit stolz gewesen, Präsident dieses großartigen Vereins sein zu dürfen", wird Rauball in der Vereinsmitteilung zitiert.

Nach Gewalt-Vorwürfen: Nico Schulz fehlt beim BVB-Training

Es sind schwere Anschuldigungen gegen Nico Schulz, die am Sonntag bekannt wurden. Eine ehemalige Partnerin hatte den BVB-Profi wegen häuslicher Gewalt angezeigt. Am Dienstag fehlt der 29-Jährige beim öffentlichen Training von Borussia Dortmund. Mehr dazu lesen Sie hier.

8. August 2022

Offiziell: BVB verpflichtet Köln-Stürmer Anthony Modeste

Nun ist es amtlich. Der BVB hat sich die Dienste von Anthony Modeste (34) gesichert. Der Stürmer wechselt vom 1. FC Köln ins Ruhrgebiet. Das vermeldeten beide Vereine am Montagabend. Modeste erhält einen Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2023.

„Köln wird immer meine zweite Heimat bleiben – ich liebe den Club und die Stadt. Dem FC und Steffen Baumgart, der immer an mich geglaubt hat, bin ich sehr dankbar für die schöne und erfolgreiche Zeit hier. Trotzdem habe ich mich jetzt für einen Wechsel entschieden", wird der neue BVB-Stürmer Modeste zitiert. „Mit dem Angebot des BVB hat sich für mich die in meinem Alter einmalige Chance ergeben, auch in der Champions League spielen und mich auf höchstem Niveau beweisen zu können. Ich freue mich über diese Gelegenheit und verspreche, dass ich alles für den Erfolg des Teams und des gesamten Klubs geben werde.“

BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl beschrieb Modeste als „einen gestandenen Profi, der die Bundesliga bestens kennt, der in der vergangenen Saison 20 Tore erzielt hat und der mit seinem Profil genau jene Rolle einnehmen kann, die sich unser Trainer Edin Terzic für den BVB-Fußball vorstellt“.

Der Ex-Hoffenheimer hatte in der vergangenen Saison maßgeblichen Anteil an der Qualifikation des FC für die Play-offs der Conference League. Parallel ist der Klub auf Transfererlöse angewiesen, der FC hatte bereits vor Wochen Mittelfeldabräumer Salih Özcan an den BVB verloren.

Alle Vertragsdetails zum neuen BVB-Stürmer Anthony Modeste lesen Sie hier.

Steffen Baumgart schimpft wegen BVB-Wechsel von Anthony Modeste

Anthony Modeste wechselt vom 1. FC Köln zum BVB. Das ärgert Köln-Trainer Steffen Baumgart. Warum, lesen Sie hier.

6. August 2022

Kehl bestätigt: BVB-Transfer vor dem Abschluss

Borussia Dortmund steht offenbar vor der Verpflichtung eines neuen Stürmers. Sportchef Sebastian Kehl ließ nach dem 1:0 gegen Bayer Leverkusen am Samstag beim TV-Sender Sky durchblicken, dass der BVB „recht zielführend unterwegs“ sei. „Ich denke, wir werden in den nächsten Tagen ein bisschen klarer sehen. Es wird wohl noch etwas passieren“, sagte Kehl. Mehr dazu und zu den BVB-Kandidaten lesen Sie hier.

BVB-Trainer Edin Terzic lobt Edinson Cavani

Auf der Suche nach einem Ersatz für den erkrankten Stürmer Sebastian Haller schaut sich Borussia Dortmund in ganz Europa um. Im Gespräch sind laut Medienberichten Profis wie Edinson Cavani, Edin Dzeko, Mauro Icardi, Giovanni Simeone, Krzysztof Piatek oder Anthony Modeste. Nach Informationen dieser Redaktion wird der BVB zeitnah einen neuen Angreifer präsentieren.

Auf den Namen Cavani (35), der in den letzten beiden Spielzeiten für den englischen Topklub Manchester United spielte und zwölf Tore in 41 Spielen erzielte, wurde BVB-Trainer Edin Terzic vor dem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen angesprochen. Im Sky-Interview sagte er über den erfahrenen Angreifer aus Uruguay: "Er ist ein hervorragender Spieler, seine Qualitäten hat er bei allen Stationen gezeigt." Mehr wollte er zu einem möglichen Transfer nicht sagen.

Dass ein Transfer Cavanis für den BVB zu stemmen wäre, ist aus finanziellen Gründen jedoch unwahrscheinlich. Der 35-Jährige wäre zwar ablösefrei zu haben, sein Gehalt dürfte aber wohl nicht in den Rahmen passen.

Bundesliga-Start: Tausende BVB-Anhänger treffen sich zum Fanmarsch

Der BVB startet an diesem Samstag in die neue Bundesliga-Saison. Das Topspiel der Champions-League-Teilnehmer gegen Bayer Leverkusen beginnt um 18:30 Uhr im Signa-Iduna-Park. Die Euphorie bei den Fans von Borussia Dortmund ist groß. Tausende Fans trafen sich mehrere Stunden vor dem Heimspiel in Dortmund, um gemeinsam zum Stadion zu marschieren.

5. August 2022

Jude Bellingham und Marco Reus - zwei unterschiedliche BVB-Anführer

Marco Reus ist BVB-Kapitän, Jude Bellingham ist dritter Kapitän. Beide sind verschiedene Typen und sollen in Dortmund wieder eine Euphorie entstehen lassen. Die Geschichte gibt es: hier.

So könnte der BVB gegen Bayer Leverkusen spielen

Am Samstag beginnt die BVB-Saison mit einem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen. Los geht es um 18.30 Uhr. Trainer Edin Terzic erlebt zum ersten Mal ein ausverkauftes Stadion als Cheftrainer.

So könnte der BVB spielen: Kobel - Meunier, Hummels, Schlotterbeck, Guerreiro - Dahoud - Bellingham, Brandt - Reus - Malen, Adeyemi

2. August 2022

BVB-Fans planen Fanmarsch - Bündnis Südtribüne informiert

Am Samstag startet die BVB-Saison in der Bundesliga - mit einem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen (18.30 Uhr/Sky). Die Anhängerinnen und Anhänger wollen gemeinsam zum Stadion marschieren, dazu ruft jedenfalls das Fanbündnis Südtribüne auf. Treffpunkt ist der Alte Markt in Dortmund, ab 15.45 Uhr soll der Marsch beginnen.

BVB bietet Youssoufa Moukoko einen neuen Vertrag an

Youssoufa Moukoko ist erst 17 Jahre alt, sein Vertrag läuft beim BVB 2023 aus. Verlängert der Stürmer? Die Dortmunder haben ihm ein Vertragsangebot vorgelegt. Alle Infos: hier.

Manchester City soll BVB-Linksverteidiger Raphael Guerreiro auf dem Zettel haben

Raphael Guerreiro zählt zu den feinsten Fußballern beim BVB, sein Vertrag gilt bis 2023, der Portugiese möchte in Dortmund bleiben. Aber: Ein Schwergewicht soll den Linksverteidiger auf dem Zettel haben. Und zwar Manchester City, trainiert von Pep Guardiola. Das berichtet the Athletic.

Salih Özcan trainiert wieder mit der BVB-Mannschaft

Salih Özcan soll dem Dortmunder Mittelfeld mehr Wucht verleihen, bislang schwächte den BVB-Neuzugang jedoch eine Verletzung aus einem Pressschlag im Training. Am Dienstag, 2. August, trainierte er wieder mit der Mannschaft. Der Plan: Er soll behutsam rangeführt werden.

31. Juli 2022: BVB-Zugang Karim Adeyemi staunt über die Fans

Karim Adeyemi ist neu beim BVB - und er staunt über die Fans. „Man merkt schon jetzt, dass hier eine super Atmosphäre herrschen kann“, erklärte Adeyemi bei der Saisoneröffnung.

Das ist der Kader des BVB

  • Tor: Gregor Kobel, Alexander Meyer, Marcel Lotka, Luca Unbehaun
  • Abwehr: Mateu Morey, Nico Schlotterbeck, Raphael Guerreiro, Nico Schulz, Mats Hummels, Manuel Akanji, Thomas Meunier, Niklas Süle, Tom Rothe, Soumaila Coulibaly
  • Mittelfeld: Salih Özcan, Giovanni Reyna, Mahmoud Dahoud, Thorgan Hazard, Marco Reus, Marius Wolf, Julian Brandt, Jude Bellingham, Emre Can, Felix Passlack, Abdoulaye Kamara, Göktan Gürpüz
  • Sturm: Sebastien Haller, Youssoufa Moukoko, Donyell Malen, Karim Adeyemi, Jamie Bynoe-Gittens, Anthony Modeste

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: BVB

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER