Borussia Dortmund

BVB-Kapitän Marco Reus fällt auch gegen Mainz aus

| Lesedauer: 3 Minuten
Der BVB-Reporter

Der BVB-Reporter

Marian Laske, BVB-Reporter bei FUNKE Sport, berichtet nach dem ersten Pflichtspiel 2023 des Bundesligisten gegen den FC Augsburg.

Video: FUNKE Foto & Video
Beschreibung anzeigen

Dortmund.  Borussia Dortmund trifft am Mittwoch auf Mainz 05. Nach den Informationen dieser Redaktion kann Kapitän Marco Reus dem BVB nicht helfen.

Es bleibt eine bittere Zeit für Marco Reus. Der BVB-Kapitän wird nach den Informationen dieser Redaktion auch am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) beim FSV Mainz 05 fehlen; zuerst berichteten die Ruhrnachrichten darüber. Am Dienstag fuhr der 33-Jährige vom Trainingsgelände aus nach Hause, während die Mitspieler nach Mainz reisten.

Schon auf der Pressekonferenz zuvor hatte Trainer Edin Terzic berichtet, dass Marco Reus seit zehn Tage nicht habe trainieren können. Reus, der auch um einen neuen Vertrag verhandelt, plagte eine Erkältung.

Die wichtigsten News der BVB-PK in der Übersicht

  • Jude Bellingham fehlt dem BVB gelbsperrt
  • Marco Reus kann seit zehn Tagen nicht trainieren
  • BVB-Stürmer Sebastien Haller könnte in die Startelf rücken

BVB-PK von heute im Live-Ticker zum Nachlesen

12:49 Uhr: Das war es aus Dortmund.

12:48 Uhr: Terzic zu Reus: Mit Marco spreche ich sehr viel. Dass er sich mit seiner Zukunft beschäftigt, ist natürlich völlig klar. Aber ich habe nicht das Gefühl, dass ihn das belastet.

12:44 Uhr: Terzic zu Moukoko: Youssoufa ist glücklich hier in Dortmund, das hat er jetzt mit seiner Unterschrift ja auch bestätigt. Im Vorfeld hat das Thema Vertragsverlängerung zwischen ihm und mir allerdings keine Rolle gespielt. Aber natürlich hat ihn das irgendwie auch beschäftigt.

12:42 Uhr: Terzic zu Standardsituationen: Mainz hat 35 Prozent der Tore durch Standards erzielt. Wie haben in den letzten Spielen vier Tore durch Standards erzielt. Also wird es auch gegen Mainz wieder wichtig sein. Besonders wichtig für uns: Die Qualität der Bälle, die in den Sechzehner kommen. Da haben wir in der Vergangenheit viel verschenkt. Wir haben jetzt jeden Tag an diesen Themen gearbeitet.

12:40 Uhr: Terzic zu Bellingham: Natürlich werden wir ihn vermissen, aber wir haben einen guten Kader und werden uns im Trainerteam überlegen, wie wir es am besten machen.

12:39 Uhr: Terzic zu Haller: Haben uns vorgenommen, von Tag zu Tag zu schauen. Es wird täglich besser. Ob das schon für die Startelf reicht, ist es noch nicht sicher. Aber er wird auch morgen wohl eine Rolle spielen.

12:37 Uhr: Terzic zum Personal: Meunier und Morey stehen nicht zur Verfügung. Bellingham fällt gelbgesperrt aus, Emre Can ist wieder im Training, ob Marco Reus spielen kann, ist noch nicht sicher. Er hat zehn Tage aufgrund einer Erkältung nicht trainiert.

BVB-Trainer Edin Terzic lobt Jamie Bynoe-Gittens

12:33 Uhr: Terzic zu Jamie Bynoe-Gittens: Kenne ihn schon eine ganze Weile, er hat hart gearbeitet und sich deutlich weiterentwickelt. Wir haben gemerkt, wie sehr er uns gefehlt hat. Wir sind einfach froh, dass er so gut zurückgekommen ist.

12:31 Uhr: Terzic zur Stimmung nach dem Spiel gegen Augsburg: Es war ein Mix aus Selbstkritik und Freude über die drei Punkte. Trotzdem haben wir viele Themen mitgenommen. Dinge, an denen wir arbeiten müssen.

Lesen Sie auch zum BVB:

12:28 Uhr: In wenigen Minuten beginnt die Pressekonferenz.

11:31 Uhr: Hallo aus Dortmund. Es geht gleich los. Trainer Edin Terzic beantwortet die Fragen der Medienvertreter.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: BVB