BVB

Moukoko schießt die U17 des BVB zum Titel - MSV trauert

Die U17 des BVB feiert den Titelgewinn.

Die U17 des BVB feiert den Titelgewinn.

Foto: BVB/Twitter

Dortmund.  Den B-Junioren von Borussia Dortmund ist der Titel in der U17-Bundesliga nicht mehr zu nehmen. Das feierte die Mannschaft am Samstag.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bereits seit November 2018 stehen die B-Jugendlichen von Borussia Dortmund an der Spitze der U17-Bundesliga West. Am Samstag belohnte sich der BVB für seine Kostanz: Eine Woche vor dem Ende der Saison machten die Junioren die Westdeutsche Meisterschaft dingfest.

Die Dortmunder setzten sich deutlich mit 6:1 gegen Arminia Bielefeld durch. Da der 1. FC Köln, vor dem Spieltag drei Zähler hinter dem BVB auf Platz zwei mit einer Mini-Chance auf den Titel, im Heimderby gegen Fortuna Düsseldorf patzte (1:2), ist dem Spitzenreiter die Ligakrone nicht mehr zu nehmen.

Maßgeblichen Anteil daran hat Borussia-Ausnahmetalent Youssoufa Moukoko. Gegen Düsseldorf erzielte er einen Viererpack. Es waren die Saisontore 40 bis 43 für den 14-Jährigen. Gegen Bielefeld trafen außerdem Tim Böhmer sowie Stanislav Fehler.

Schalke steht auf dem siebten Tabellenplatz

Dortmund in die Meisterrunde folgen wird aller Voraussicht nach der 1. FC Köln. Der Vorsprung auf Leverkusen auf Platz drei beträgt trotz der neuerlichen Niederlage drei Punkte und eine um sechs Tore bessere Differenz.

Der FC Schalke dagegen siegte mit 4:3 beim Tabellenschlusslicht SC Paderborn, steht aber dennoch nur auf dem siebten Tabellenplatz.

Trauer herrscht derweil beim MSV Duisburg: Die Zebras unterlagen am Samstag 0:3 bei Borussia Mönchengladbach. So verpatzte der MSV seine letzte Chance auf den Klassenerhalt und muss kommende Saison in der B-Junioren Niederrheinliga an den Start gehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben